Kundenmeinungen zum Motorrad Tuning von Kainzinger in Hockenheim

Startseite/Unternehmen/Kundenmeinungen zum Motorrad Tuning von Kainzinger in Hockenheim
Kundenmeinungen zum Motorrad Tuning von Kainzinger in Hockenheim 2017-06-08T08:51:56+00:00


Kundenmeinungen zum Motorrad Tuning von KAINZINGER -The Tuning Company

Zeitraum: Mai 1999 bis Juni 2017


Kundenmail vom 01.08.2016

Hallo Herr Kainzinger
 
Ich möchte einen kurzen Erfahrungsbericht bezüglich meiner Honda XRV 750 RD 07a Africa Twin senden.
Lange war ich mit mir im Clinch, ob ich die „Alte Dame“ einer Frischzellenkur unterziehen lassen sollte, zumal
sie schon stramme 115.000 km gelaufen ist.
 
Aus meinen bisherigen Erfahrungen mit Vorgängermotorrädern, die Sie mit Ihrem Team bereits „bearbeitet“ hatten, war mir klar, dass
wenn ich mich zu dem Schritt entscheiden sollte, die „Frischzellenkur“ nur bei Ihnen durchführen lasse.
 
Am Samstag durfte ich meine AT nach 2 Wochen bei Ihnen in Empfang nehmen; allein schon die von Ihnen per Hand gefertigte Krümmeranlage…..ein Augenschmaus. Eine moderate Umstellung der Zündung und eine Neubestückung der beiden Vergaser, habe ich Ihnen  neben penibler Abstimmung auf dem Prüfstandhabe ins „Aufgabenheft“ geschrieben.
 
Gestern hatte ich auf gut 400 km im Elsass und Pfälzer Wald ausreichend Gelegenheit erste Eindrücke zu sammeln.
Ich bekam während des ganzen Tages das breite Grinsen nicht aus dem Gesicht. Aus dem eher phlegmatischen betagten V2 haben Sie einen drehfreudigen, vibrationsarmen und verbrauchsoptimierten Jungbrunnen gezaubert. Bei recht flotter Fahrweise (zum Teil auch Autobahnfahrt mit 150 km/h) hatte ich am Ende des Tages eine sagenhafte 4,8 als Ergebnis. Die Affenschaukel dreht jetzt bereit willig hoch und hängst so sauber am Gas, dass es eine pure Freude ist mit dem alten Eisen unterwegs zu sein.
 
Im Vorgespräch hasbe ich Ihnen mitgeteilt, dass ich auf eine angehobene Spitzenleistung keinen Wert lege. Im mittleren
Bereich sollte ein Zuwachs da sein und diesen haben sie mit 9 PS am Hinterrad und einem deutlich spürbaren Plus an NM voll und ganz erfüllt.
 
Letztendlich; die Entscheidung das Baby in ihre Hände zu geben, war wieder einmal die RICHTIGE 🙂
 
Mit mehr als zufriedenen Bikergrüßen
Gregor B.
___________________________________________________________
 
Kundenmail vom 31.05.2016

Guten Tag Herr Kainzinger,

nach ca. 1.700km kann ich Ihnen mitteilen, daß sich das Fahrwerk in der Tat äußerst positiv auswirkt, entsprechend Ihrer Beschreibung. Ohne weitere Einstellungsänderung wurde die GS solo, mit Sozia sowie 2 Pers. plus Gepäck gefahren. Selbst Landstraßen 3. Ordnung haben weitestgehend ihren Schrecken verloren.

Somit war die Entscheidung für ein Öhlins-Fahrwerk die richtige.

Vielen Dank im voraus.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Jürgen G.
___________________________________________________________
 
Kundenmail vom 08.05.2016

Hallo Herbert,
S. spricht von einem anderen Motorrad und ich war noch ein bisschen eingerostet, aber trotzdem, unerwartet 2,5sek gefunden. Soll heißen, das wir beide sehr zufrieden sind;).
Infos zur Bremsscheibe findest du in den Anlagen…
Besten Gruß
M. & S

_________________________________________________________

Mail eines VFR 1200 DCT Kunden vom 09.11.2015

Lieber Herr Kainzinger 

– Sagenhafte Federung – Telepathisch Skalpellmässiges Kurveneinlenkungsvermögen!
– Sound des V4-Motors mit Akra macht süchtig!
– der Motor – da geht jetzt ja schon ab 2000 U/min. die Post ab! Kein Drehmomentloch, seidenweiche fantastisch dosierbare Kraftentfaltung, kein Ruckeln, das DCT kommt erst
jetzt richtig  zur Geltung!

Also die vom Honda R&D Team sollte man wirklich den Hintern versohlen! Die haben das Originalbike so arg abgewürgt und das Potential dieser Maschine nicht einmal annähernd ausgeschöpft!
Nochmals vielen herzlichen Dank!

Liebe Grüsse nach Hockenheim,
Norbert O.
_________________________________________________________

Kundenmail eines VFR 1200 Fahrers vom 04.10.2015

Hallo Herr Kainzinger,

ich möchte mal das erste Statement zu dem Tuning abgeben: es ist gelungen. Ich bin zwar trotz rund 1000km noch nicht dazu gekommen, die Höchstgeschwindigkeit auszuprobieren, aber das war ja auch nicht meine Priorität.
Mir ging es in erster Linie um die Fahrbarkeit im unteren und um den Durchzug bis zum mittleren Drehzahlbereich.

Jetzt kann ich im 6. Gang mit 2.000 Upm ruhig durch die Landschaft fahren, mit 2.500 Upm durch die Kurven ziehen und das Gas aufdrehen und im 4. durch die Stadt fahren. All das war vorher absolut nicht möglich und hatte die Fahrfreude stark beeinträchtigt.

Desweiteren ist das Ansprechen beim „Gasöffnen“ wesentlich direkter und besser; sie reagiert jetzt, wie man es von so einem Motor vermutet; das Loch bei rund 3.500 Upm ist verschwunden. Es ist eine helle Freude, bei 3.000 Upm den Hahn zu öffnen und quasi nach vorn zu schiessen – der 6. Gang kann nach der Ortschaft eingelegt werden und bis zur nächsten drin bleiben.
Der Verbrauch hat sich bis jetzt nicht geändert; im ruhigen Landstrassenmodus verbraucht sie 5,4 ltr. und auf der Autobahn mit 2 Personen und Griffheizung ca. 6,4 ltr. bei ebenfalls ruhiger Fahrweise – also wenn überhaupt ein kaummessbarer Unterschied.

Zudem war die Entscheidung für den Akrapovic-Schalldämpfer goldrichtig, er klingt deutlich satter, ruhiger aber auch angenehmer, was vor allem für lange Fahrten wichtig ist.
Was sich last but not least geändert hat, ist die Angabe des durchschnittlichen Verbrauchs im Display; diese weicht jetzt gerade im ruhigen Landstraßenmodus deutlich ab, aber diese Anzeige war vorher schon eher ein Schätzeisen.

Eine Bitte hätte ich noch: könnten Sie mir die Leistungs-/Drehmomentkurven vorher/nachher zusenden?
Ich würde mich sehr darüber freuen.

Vielen Dank im Voraus und weiterhin viel Erfolg.
Reinald V.
_________________________________________________________

Kundenmail vom 22.09.2015

Hallo Herr Kainzinger,

längst schon überfällig, dass ich mal ein Feedback gebe,
bin seit Ende August nun selber mit dem Motorrad unterwegs, bin überaus zufrieden!

Beste Grüße aus B.
Hagen W.
__________________________________________________________

Kundenmail vom 26.06.2015

Hallo Herr Kainzinger
Vielen Dank für die Einstellungen der Maschine. Sie läuft super.
Auf dem Tacho erscheint keine Anzeige Drive bzw. Sport, aber es funktioniert einwandfrei.

Mit freundlichen Grüßen
Jean S.

___________________________________________________________

Kundenmail vom Sonntag, den 15.06.2015

Hallo Herr Kainzinger

Zuallererst: so geil bin ich noch nie Motorrad gefahren!
Ich habe auf ihre Empfehlung hin mir kein vorschnelles Urteil über das von Ihnen angepasste Öhlins Fahrwerk gemacht, sondern bin ersteinmal „richtig“ gefahren.

Das heisst: Erstmal ab in die Dolomiten mit einem Gesamtgewicht von über 500Kg!
Ergebnis: Eine Cbr1100xx, die genau das macht, was ich von ihr erwarte und das auf eine Art und Weise, die ich nicht für möglich hielt!

Dann, nach einer Woche zu zweit, eine Abschlussrunde alleine. Also lediglich die Vorspannung zehn Umdrehungen runter und ab geht`s in die Sella Runde.
Ergebnis diesmal: Nach dreißig Jahren Motorraderfahrung habe ich das Pässe-Fahren in einer neuen Dimension erlebt.

Ansprechverhalten, speziell der Gabel, welches ich anfänglich für unsensibel hielt, stellte sich beim „ernst machen“ als eine perfekte Abstimmung für`s zünftige Angasen bei doch teilweise recht zerklüfteten Terrain dar.

Dieses Fahrwerk ist jeden Cent wert!!!!!
Danke für diese gute Arbeit.

Gruss
J, G. u. seine glückliche Sozia

___________________________________________________________

Kundenmail vom 20.05.2015

Hallo Herr Kainzinger,

ich wollte mich für die optimale Abstimmung am gestrigen Tag bedanken. Meine Z1000 läuft deutlich besser als vorher. Besonders im unteren Drehzahlbereich.
Würden Sie mir noch ein paar Aufkleber per Post senden? Der Kollege von Ihnen meinte, dass man die MAP als Datei per Mail bekommen könnte. Würden Sie mir diese zusenden?

Welche Änderungen könnte man noch machen um noch mehr Leistung aus dem Motor zu holen ? Wo liegt es preislich?
Was kostet bei Ihnen ein Gabelumbau auf härtere Federn?

Grüße und schönen Abend
Christoph R.
___________________________________________________________

Kundenmail vom Sonntag, den 22.02.2015

Lieber Herr Kainzinger,

ich bin gestern Abend (21. Februar) von meiner angekündigten Tour in den Pfälzer Wald und die Vogesen (bis hoch auf 1.200 Meter über NN) zurückgekommen. Ich bin insgesamt ca. 2.000 km gefahren, bei allen üblicherweise in dieser Jahreszeit denkbaren Witterungsverhältnissen: Regen, Nebel, Schneetreiben, Schneeregen, zwei Tage blauer Himmel und Sonnenschein, bei Temperaturen tagsüber zwischen 0 und 5 Grad, vereinzelt auch mal bis 8 Grad.

Ein paar Bilder habe ich angefügt.

Das Motorrad ist nach Ihrer zweiten „Behandlung“ schlicht perfekt. Es ist bei allen Geschwindigkeiten extrem angenehm zu fahren, Lastwechselreaktionen oder schlagendes Getriebe kommen nur noch ganz selten im Bereich zwischen 30 und 50 km/h vor und auch das Anfahren im kalten Zustand ist etwas gewöhnungsbedürftig; aber diese Marotten liegen wohl eher am DCT als an der Motorsteuerung. Mit leicht getretener Fußbremse loszufahren, hilft sehr.

Das einzige, was mir aufgefallen ist, ist das zögerliche Starten bei sehr kalter Maschine im Bereich Gefrierpunkt. Dann braucht es eine Minute, bis man den Gang einlegen kann, ohne dass der Motor abstirbt. Wenn das passiert und ich dann eine Minute warte mit einem erneuten Versuch geht es wunderbar.

Vom Fahrwerk und dem Handling auf den zum Großteil sehr verwinkelten Sträßchen, zumal streckenweise etwas rutschig, brauche ich nicht erneut zu schwärmen. Das ist einfach nur fabelhaft.
Übrigens hat sich der Benzinverbrauch wieder deutlich reduziert, er lag zwischen 6,4 und 7,1 Liter / 100 km in einem wieder erträglichen Rahmen.

Also: Ein Traummaschine! Vielen Dank, dass Sie mir geholfen haben, diese dazu zu entwickeln.

Mit freundlichen Grüßen
Markus H.
___________________________________________________________

Kundenmail vom Montag, den 08.12.2014

Hallo Herr Kainzinger

Bestellung ist gemacht und Überweisung ist unterwegs.
Freue mich über den flotten Service, die schnellen Rückantworten.

Grüße
Kurt K.
___________________________________________________________

Kundenmail vom Freitag, den 05.12.201

Guten Morgen Herr Kainzinger,
Federbeine eingebaut, Auflast per Sozius, Bordsteine rauf und runter, Test bestanden – wie neu. Danke

Mit freundlichen Grüßen
Sever S.

___________________________________________________________

Kundenmail vom Dienstag, den 14.10.2014

Hallo Herr Kainzinger,

Da waren Sie mir zuvor.
Es kam mir schon etwas merkwürdig vor bei dieser relativ kurzen Gabel ein Luftpolster von 140mm zu handhaben.
Vielen Dank für Ihre zuvorkommende Korrektur, damit ein Beweis das Sie immer mit dem Kopf bei der Sache sind ! Spitze !

Mit freundlichen Grüßen
Frank O.
___________________________________________________________

Kundenmail vom Montag, den 13.10.2014

Hallo Herr Kainzinger,

danke für die Info. Ich gehe davon aus, dass dann das Drive by Wire wieder genullt werden muss!
Unabhängig der Umstände haben Sie beim “flashen” des ECU einen guten Job gemacht.
Motorbremse passt jetzt gut zu meinem Fahrstil und die RSV4 hat merklich mehr Druck am
Hinterrad. Gasannahme ist äußerst homogen. Das APRC lässt am Hinterrad mehr Schlupf zu.

Beste Grüße
Robert O.
___________________________________________________________

Kundenmail vom Montag, den 08.09.2014

Hallo Herr Kainzinger,

Ich bin heute meine Hausstrecke gefahren und kann nun sagen dass die Power Commander Abstimmung mit dem Flash ein super Ergebnis gebracht hat. Kein Vergleich zu vorher. Grüße auch an Ihren freundlichen Mitarbeiter der die Abstimmung durchführte.

Grüsse aus dem Sauerland
Heinz M.
___________________________________________________________

Kundenmail vom Montag, den 11.08.2014

Hallo Kainzinger Team,

Habe vor kurzen Öhlinsfedern und Öl für meine FZ6 bestellt!
Möchte mich nur kurz recht herzlich bedanken für die sehr fachliche Beratung am Telefon.
Das Ergebnis ist genau meinen Vorstellungen entsprechend sehr sehr gut ausgefallen, hätte nicht gedacht dass es so eine große Veränderung wird.

nochmals Danke
MfG H.
___________________________________________________________

Kundenzuschrift per eMail vom 11.08.2014

Hallo Herr Kainzinger,
nachdem ich am Freitag meine Triumph abgeholt hatte, ist mir aufgefallen, dass mein Fahrzeugschein noch bei Ihnen ist. Leider wurde der Fahrzeugschein nicht bei ihnen im Büro gefunden.
Bitte melden Sie sich, wenn Sie meinen Fahrzeugschein gefunden haben und schicken mir diesen als Einschreiben zu.
Der Motor hört sich nach ihrem Eingriff im Leerlauf an wie eine V4. Ich kann mich nicht daran erinnern, je eine Speed Triple so gehört zu haben. Die Leistungsentfaltung ist einfach nur genial. Ich wollte gar nicht mehr absteigen, aber irgendwann war der Tank leer. Ich möchte ihnen meine höchste Anerkennung und meinen aufrichtigen Dank aussprechen. Jeder Euro war es Wert, was Sie an Arbeit und Abstimmung investiert haben. Ich habe eine Speed Triple erhalten, die bei mir jetzt wieder ein breites Grinsen erzeugt, wenn ich mit ihr auf die Piste fahre.

Freundliche Grüße
Michael R.
___________________________________________________________

Kundenmail vom 07.08.2014

Hallo Herr Kainzinger,

hier mein Update nach dem Training auf der Nordschleife:

Die VFR hat sich noch besser geschlagen, als erhofft: Ich durfte am ersten Tag in der Spitzengruppe (nur S1000RR) mitfahren und konnte knapp mithalten. Die Begrenzung kam nicht mehr aus dem Leistungsvermögen per se, da brauchte ich keinen Vergleich mehr zu scheuen. Am Flugplatz vorbei, aus dem Bergwerk und das Kesselchen rauf, alles TOP, obwohl ich nicht auf manuell schalten gegangen, sondern alles in „S“ gefahren bin! Es ist unglaublich, wie super Motor und Getriebe, die Reifen (eine Wucht) und auch (fast immer) das Fahrwerk mitgespielt haben.

Das Problem war die Schräglagenfreiheit in den Kurven, obwohl ich eigens angeflachte Sportrasten von LSL montiert hatte. Auch mit Hanging off konnte ich nicht verhindern, dass ich sie angeschrappt habe und es dann mit meinen großen Füßen (Größe 47) eng wurde (auch die äußeren Kanten der Stiefel sind angeschliffen). Das ist nunmal „bauartbedingt“. Aus diesem Grund bin ich dann am zweiten Tag auf meine D. umgestiegen, da die Gruppe nochmal einen Zahn zulegen wollte und ich dann an die Grenzen gestoßen wäre. Mit der D. war dann wider alles easy, was bei dem Gewichtsunterschied keine Überraschung ist, solange ich immer schön im oberen Drehzahlbereich geblieben bin. (Das war dann auch wieder ein bisschen lästig.)

Ein weiteres Problem ergab sich mit meiner VFR in schnellen, leicht unruhigen Passagen, wie dem Pflanzgarten II, wo die Dämpfung am Ende war und das Motorrad etwas unruhig wurde. Schon beim Probefahren mit meiner Frau hintendrauf hatte ich das Verstellrad vom Federbein ganz zugedreht, aber es hat nicht gereicht. Vielleicht haben Sie eine Idee, was man tun könnte.

Insgesamt ist meine VFR jetzt ein Traum von einem Straßensportmotorrad außerhalb der Rennstrecke, genau das richtige, für meine schnellen Touren in den Alpen oder auch im Hunsrück, der Pfalz oder in den Vogesen. Ich könnte mir nichts Besseres vorstellen – und bin doch gespannt, was kommt als nächstes…

Mit freundlichen Grüßen

Markus H.

___________________________________________________________

Kundenzuschrift per eMail vom 29.07.2014

Lieber Herr Kainzinger,

ich bitte um Nachsicht, dass ich aufgrund beruflicher Belastungen heute erst dazukomme, Ihnen nach Ihrer erneuten „Behandlung“ meiner VFR 1200 F DCT Feedback zu geben. Ich konnte sie erst vorgestern, Sonntag, zum ersten Mal wieder fahren, zunächst 1,5 Stunden alleine und dann 1,5 Stunden mit meiner Frau als Passagier.

Sie verdienen ein großes Kompliment. Zusammengefasst: Sie haben aus der bereits zuvor tollen Maschine eine noch deutlich bessere gemacht. Meine wesentlichen Feststellungen sind:
1) Die Maschine fährt jetzt in der 30 km/h-Zone bei uns im Ort den Berg raus exakt 29 oder 30 km/h, ohne jedes Ruckeln, total gleichmäßig und easy. Ebenso verhält sie sich in der 50 km/h-Zone. Beides war zuvor immer mit einer gewissen Anstrengung verbunden, weil die Gänge ständig wechselten, das Motorrad ruckelte und es einfach schwer war, eine konstante Geschwindigkeit von oder unter 50 km/h zu fahren. Das ist völlig weg.
2) Man kann ab 30 km/h im 3. Gang oder 50 km/h im 4. Gang ohne jede Verzögerung oder etwaigen Aussetzern hochdrehen, dass es eine wahre Freude ist. Ihr Vergleich mit meiner früheren K 1200 R ist völlig berechtigt: Die VFR 1200 F muss sich dahinter keinesfalls mehr verstecken.
3) Das Befahren engster Haarnadelkurven in den Serpentinen von der Mosel hoch in den Hunsrück ging so einfach wie noch nie, selbst mit Passagier. Einfach die richtige Geschindigkeit anlegen und die Maschine fährt mit einer stoischen Gelassenheit und Ruhe ums Eck und ist dann wieder voll präsent und sprungbereit – und liefert in der anschließenden Geraden ohne die zuvor immer spürbare Anlaufschwäche bzw. Dämpfer in der Leistungsentfaltung sofort die gewünschte Power.
4) Mit den neuen Dymag-Karbon-Rädern in Kombination mit den Bridgestone Battlax Hypersport S20 Evo Reifen ist die Maschine in schnellen Wechselkurven kaum wiederzuerkennen. Jede Anstrengung ist weg; wenn ich zuvor immer das Gefühl hatte, ich müßte sie von einer Schräglage in die andere „wuchten“ (jedenfalls im Vergleich zu meiner Honda xxx oder meiner Triumph xxx), so ist dieses Gefühl jetzt komplett weg. Es ist klar, dass die VFR 1200 F immer noch kein Supersportler ist, aber sie hat enorm an Leichtigkeit gewonnen. Phänomenal!

Alles zusammen haben Sie es geschafft, meine Begeisterung für die VFR 1200 F DCT wieder enorm wachsen zu lassen. Es ist eine große Freude, mit ihr zu fahren; alle bekannten Kompromisse, die man bei der schon tollen Serienmaschine machen muss, haben Sie mit Ihrer Arbeit elimiert. Daher nochmal: Großes Kompliment.

Nächste Woche bin ich wieder auf einem Training auf der Nürburgring Nordschleife und werde dort noch mehr Gelegenheit haben, die verbesserte Leistungsfähigkeit meiner VFR auszutesten. Dann kann ich Ihnen nochmal ein update schicken.

Mit besten Grüßen
M. H.
___________________________________________________________

eMail eines Kunden vom 15.04. 2014

Hallo Herr Kainzinger,

ich bin heil und sehr zufrieden angekommen.
Fahren hat gleich wieder so viel Spass gemacht, das ich durchgeflogen bin.

Es ist alles dicht, es sieht super aus und funktioniert prima; ich könnt mir genauso gut ein Foto von einem Öltempi anhängen.

Die Klamotten sind auch schon da, danke.
Anfang Mai gehts auf die Rennstrecke; ich melde mich denn nochmal.
Danke auch noch an alle helfenden Hände.

Beste Grüße
H.
___________________________________________________________
eMail eines Kunden vom 05.01.2014, dessen Aprilia RSV4 wir auf knapp 184 PS am Rad optimierten:

Hallo Herr Kainzinger

Endlich war es soweit, ich konnte zwischen Weihnachten und Neujahr auf der Rennstrecke
von Valencia meine getunte RSV4 ausprobieren.

Um es vorneweg zu sagen: ich war begeistert!!! Der Motor läuft vibrationsruhig, gleichmässig
durch’s Drehzahlband, d.h. ab ca. 11’000 Umdrehungen wirbelt es ungestüm nach oben (flacht
nicht ab wie Original) -> Geil!

Auf der Zielgeraden fehlten zwar auf die schnellsten BMW’s ein paar Pferdchen aber so macht es
Spass. Die Rundenzeiten konnte ich um ca. 3 Sekunden senken (tiefe 1.43er, 2012: 1.46er Zeiten).
Gut, es ist zu sagen, dass ich zusätzlich das Federbein überarbeitet habe.
Auch die Traktionskontrolle kann man jetzt brauchen. Früher regelte sie zu früh und viel zu abrupt,
wenn der Grip schlecht war. Jetzt greift sie viel feiner ein und vor allem viel später (sie hat noch
viel Potenzial nach oben frei).

Was ich noch fragen wollte:
– In welchem Fenster sollte sich die optimale Motortemperatur befinden? (hatte ca. 78°C Kühlwasser-
temperatur).

Schönen Abend noch und freundliche Grüsse aus…

Marcel W.
____________________________________________________________

eMail eines Kunden vom 03.08.2013, dessen Gabel seiner Harley-Davidson 883 Iron wir optimierten:

Hallo Herr Kainzinger,

meine Erwartungen wurden nicht erfüllt. Sie wurden weit übertroffen. Bin im Moment sprachlos und stelle mir die Frage: Kann das wirklich sein?

Sieht so aus, als hätte sich das Warten mehr als gelohnt.

Ungläubig, gleichwohl voll begeistert, verbunden mit den besten Grüßen und vielen Dank für diese tolle Arbeit.

Andreas P.
____________________________________________________________
eMail eines Kunden vom 13.07.2013

Hallo Herr Kainzinger,

ja, die Heimfahrt hat wirklich Spass gemacht.

Nicht nur 24 Grad, trockene Strassen und wenig Verkehr, sondern auch das Fahrverhalten meiner VFR hatte sich in jeder Hinsicht positiv verändert.
Deutlich leichtfüßiger mit sehr gutem Einlenkverhalten hat auf der kurvigen Rückfahrt durch den Odenwald richtig Spass gemacht (zum Glück waren keine Blitzer aufgebaut).

Ich habe nochmal über das Bauteil zur Leistungsreduzierung im 1. und 2. Gang nachgedacht, und hätte dies auch gerne eingebaut !
Wie lange dauert der Einbau ? Können wir dies zwischen dem 23.7. und 31.7. 2013 bei Ihnen in der Werkstatt montieren indem ich nochmal vorbeikomme, oder ist dies aufwendiger und muß zusammen mit den verstellbaren Fußrasten geschehen ?
Mit der Bitte um Rückmeldung verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen
Mario F.
____________________________________________________________
eMail eines Kunden vom 05.06.2013

Hallo Herr Kainzinger

Vielen Dank für das Mapping. Ich habe kurz aus Neugier auf dem PC reingeschaut und gesehen, dass die die Abstimmung sogar PRO ZYLINDER gemacht haben?

Die Maschine lief einwandfrei ohne technische Aussetzer, sogar die FI-Warnlampe (welche vorher irrtümlicherweise ab 200 km/h geleuchtet hat), blinkte nicht mehr. Es ist unglaublich was man da mit optimaler Abstimmung alles rausholen kann, die Gasannahme ist weich wie Butter und das Loch bei 3000-3500 Umin sowie das Geruckel sind praktisch verschwunden! Es macht jetzt richtig Spass im 6. Gang bei 3000 Umin dahin zu gleiten und beim Überholen nicht mehr stets in den 5. oder gar 4. Gang herunterschalten zu müssen. Selbst das DCT schaltet besser/intelligenter finde ich, nämlich belässt er im Dorf den 4./5. Gang drin und schaltet nicht gleich in den 6. Die Honda VFR fährt sich jetzt endlich wie ein 1200er Motor. Trotz allen Umtrieben hat es sich für mich nun definitiv gelohnt! Nun kann ich der BMW K1300 Fraktion zeigen wo es lang geht (kleiner Scherz, meine Kollegen fahren alle BMW).

Beste Grüsse aus der Schweiz und eine gute Zeit!

Beat T.
____________________________________________________________

eMail eines Kunden vom 16.05.2013

Hallo Herr Kainzinger,

Gefahren bin ich die VTR schon, vor ungefähr zwei Wochen in Most.
Ich sag´s mal so, es war noch ein vorsichtiges beschnuppern.

Aber was ich jetzt schon sagen kann, das sich die Arbeit auf jedenfall gelohnt hat.
Die Bremse ist der Wahnsinn, der Motor ist gnadenlos grandios und vom Fahrwerk ganz zu schweigen.
Genaueres kann ich aber noch nicht sagen 

Am 04. & 05.07.2013 bin ich wieder am Hockenheimring beim PS-Tuner GP zum Fahren, sind sie auch wieder vor Ort, dann könnten wir uns da dann nochmal unterhalten?

Mit freundlichen Grüßen
Steffen B.
____________________________________________________________

eMail eines Kunden vom 21.02.2013

Sehr geehrter Herr Kainzinger,
abschließend möchte ich mich bei Ihnen, für die schnelle und hervorragende Bearbeitung in Ihrem Hause, recht herzlich bedanken.
Besonders Ihr Engagement bei der Problemlösung bzgl. Beschichtung der Feder, verdient höchsten Respekt und meine vollste Anerkennung.
Ich wünschen Ihnen und der gesamten Belegschaft für die Zukunft alles Gute und weiterhin gute Geschäfte.

Mit freundlichen Grüßen
Jens N.
____________________________________________________________

eMail eines Kunden vom Fr 01.02.2013

Hallo Herr Kainzinger.
Ich möchte mich hier nochmal für die Super Arbeit bedanken.
Gestern konnte ich die ersten 70 Kilometer mit meiner „Neuen“ Speedy fahren. Die Abstimmung auf dem Prüfstand und Ihre Arbeit an dem Mapping, sind hervorragend gelungen.
Der Motor läuft wie ein Uhrwerk und das Drehmoment ist in jedem Bereich und Gang vorhanden. Dafür ein großes Lob.
Sie haben sogar meine linke Seitenverkleidung wieder befestigt, da fehlte ein Clip.
Ich bin jetzt sehr zufrieden wie der Motor läuft und kann es kaum erwarten bis es wärmer wird.
Nun ist nur noch die Frage, was der Motor jetzt an Benzin verbrauchen wird. Das muss ich erst noch Erfahren. Vorher kam ich mit einer Tankfüllung ca. 240 Kilometer.
Durchschnittsverbrauch war um die 6 Liter auf 100 km. Ich hoffe dass es nicht sehr viel mehr werden wird.
Nach dem Tuning bei XXXXX vor drei Jahren, war der Verbrauch bei fast 10 Litern auf 100 km und nicht ertragbar.
Nochmal vielen Dank für alles.
Mit freundlichen Grüßen
Marc K.
____________________________________________________________

eMail eines Kunden vom Sa 05.01.2013

Hallo Kainzinger Team,
ich habe mir ein neues Projekt aufgetan! Da alles fast soweit fertig ist, fehlt mir nur noch die absolute geile Spitzenleistung von euch!
Ich hatte im letzten Jahr meine BMW F 800 R bei euch zur Abstimmung ich will gar nicht viel schreiben, aber das Ding war nicht mehr zu erkennen -Hammerleistung und Drehmoment.
Jetzt habe ich mir eine Triumph Tiger 800 gekauft, die ich gerne wieder in eure Hände geben möchte! Was sich natürlich wie fragt, ist: Was ist hier raus zu holen, und was kostet mich der Spaß.
Wäre nett, wenn ihr euch bei mir melden würdet.
PS: Viele Grüße soll ich auch von Klaus B. bestellen.
VG M.
____________________________________________________________

eMail eines potentiellen Kunden vom 04.12.2012 nach mehreren Telefonaten

Guten Abend Herr Kainzinger,
Sie begeistern mich immer wieder auf’s Neue! Ich schätze es wirklich sehr, wenn ich kompetente und schlichtweg korrekte Aussagen von jemandem wie Ihnen bekomme. Ihre klare und direkte Art hilft mir wirklich weiter.
Ganz herzlichen Dank dafür.
Ich verstehe was Sie meinen und Sie haben natürlich absolut Recht mit der Seriendämpfung. Mit meiner umgebauten Gabel ist das Federbein schon hoffnungslos überfordert, aber wenn dazu noch ‘ne strammere Feder reinkommt, passt’s wohl gar nicht mehr. Das leuchtet mir ein.
Da es mir aber zur Zeit ehrlich finanziell noch nicht so gut geht (suche immer noch eine Anstellung), schaue ich natürlich nach Alternativen.
Ich würde Ihr Angebot ehrlich gern sofort annehmen und Ihnen mein Federbein zusenden, aber es geht halt im Augenblick nicht, weil ich einfach die 300,-€ nicht habe.
Trotzdem auch hierfür ganz vielen Dank.
Jetzt herrscht ja sowieso erst mal so ‘ne Schlechtwetterphase in der ich mir weitere Gedanken machen kann, wie ich das geregelt kriege.
Auf schlechte Zeiten folgen ja normalerweise wieder gute Zeiten … Ich hoffe, das gilt auch für mich.
Wenn ich soweit bin, melde ich mich nochmal bei Ihnen.
Alles Gute für’s Geschäft und nochmals herzlichen Dank für Ihre ehrliche, offene und wirklich erstklassige Beratung!
Beste Grüße
Andreas S.
_________________________________________________________
eMail eines guten Kunden vom 08.06.2012, an dessen Honda VFR 1200 DCT wir das Fahrwerk komplett änderten!

Sehr geehrter Herr Kainzinger,

ich bin Ihnen noch ein ausführlicheres Feedback schuldig, nachdem ich inzwischen über 1.000 Kilometer mit meiner umgebauten VFR 1200 DCT gefahren bin.

Verbaut wurde ein komplett neues Öhlins-Fahrwerk, vorne die Road & Track FGRT Gabel und hinten das TTX Federbein, jeweils mit Sonderanpassungen für die VFR 1200, sowie Präzisionslager von Emil Schwarz im Lenkkopf, in der Schwinge und der Federbeinumlenkung. Das kombinierte Ergebnis ist wie Tag und Nacht im Vergleich zum Serienzustand und einfach nur traumhaft.

Der Effekt der Präzisionslager ist schon sofort beim Losfahren zu spüren: Die Leichtigkeit des Lenkens bei geringer und geringster Geschwindigkeit ist sehr auffallend. Auch das Einfedern hinten ist geschmeidiger, ebenso wie das Fahrgefühl insgesamt bei allen Geschwindigkeiten. Durch die Präzisionslager ist die Maschine noch ruhiger geworden, auch bei schnellen Biegungen auf der Autobahn mit welliger Fahrbahn liegt sie wie das besagte Brett. Sogar bei provoziertem Fahren entlang von Kanten von groben Längsrillen läuft die Maschine einwandfrei weiter geradeaus. Lenkerpendeln bei Freihändigfahren ist nicht mehr vorhanden.

Der zusätzliche Effekt der Öhlins-Federelemente ist ebenfalls deutlich spürbar: Selbst schlechteste Straßenoberflächen, Wellen, Schlaglöcher und Längsrillen in Kurven werden einfach weggesteckt; es sind keinerlei Unsicherheiten mehr im Fahrwerk zu spüren. Gleiches gilt im Falle von hartem Bremsen in Kurven hinein, auch bei schwierigen Oberflächen, nichts bringt Unruhe ins Fahrwerk. Zudem ist die Rückmeldung einfach phänomenal. Und bei all dem ist der Komfort noch ausreichend vorhanden.

Es ist für mich schwer vorstellbar, dass das alles noch besser gehen könnte. Ich bin schlicht begeistert!

Im Übrigen bin ich äußerst zufrieden mit Ihrer Werkstattleistung und Ihrem Engagement für die VFR 1200. Ich freue mich schon auf die nächsten Verbesserungen an der Maschine, die wir schon besprochen haben.

Ich habe gerade einen entsprechenden Bericht im VFR 1200 Forum eingestellt (http://www.vfr1200f.eu/VFR1200F-Forum/index.php?page=Thread&postID=19215#post19215).

Mit besten Grüßen
Markus H.
____________________________________________________________

eMail eines Kunden vom 21.05.2012, dessen KTM wir per PowerCommander abstimmten.

Hallo Hr. Kainzinger,

hoffe der Krankheitsfall in der Familie wendet sich zum Guten!!!

Zu meiner KTM 990 SMT (Power Commander \ Leo Vince Slip On \ BMC-Luftfilter) kann ich nur sagen, dass Sie die Einstellung des Power Commanders (zylindersequentiell) zu meiner vollsten Zufriedenheit durchgeführt haben.Der Motor hat kein Konstandfahrruckeln oder auch Ruckeln beim runterschalten vor Kurven mehr. Die Werte des Leistungsdiagramms „+ 6 PS am Hinterrad und eine Drehmomentzunahme von 7,5 Nm, konstant über das gesamte Drehzahlband, sprechen für sich und sind auch spürbar.
Zusätzlich möchte ich mich noch für den allzeit freundlichen Umgangston mit Ihnen bedanken.

  1. Würde ich nochmals vor der Wahl stehen, Power Commander ja oder nein, würde ich mich wieder für einen Power Commander entscheiden. Diesen würde ich auch wieder von Ihnen einstellen lassen. Nur würde ich Ihn gleich bei Ihnen kaufen!!!

Mit freundlichen Grüßen
Michael S.
____________________________________________________________

eMail eines Kunden vom 07.04.2012, der Öhlins Sonderfederbeine geliefert bekam!

Sehr geehrte Fa. Kainzinger,
vielen Dank für das herrliche Ostergeschenk !!!!!!
Die Dämpfer sind wunderschön und jeden Cent wert.
Bei Gelegenheit sende ich Ihnen mal ein Photo im eingebauten Zustand zu !!

nochmals vielen Dank für die edlen Teile,
Dr. P.
____________________________________________________________

eMail eines Kunden vom 07.04.2012, der seine mit Öhlins Bauteilen umgebaute Telegabel zurück bekam!

Hallo Herr Kainzinger,

heute ist die Gabel angekommen – schöne Osterüberraschung!
Baue ich gleich ein…

Sorry, wegen meines Drängels, Geduld ist nicht meine Stärke 

Vielen Dank und schöne Grüße

Henning J.
___________________________________________________________

eMail eines Kunden vom 11.03.2012, nachdem er seine bei uns umgebaute Speedtriple getestet hatte!

Hallo Kainzinger-Team,

hab Gestern meine Speed Triple bei euch abgeholt. Absolut der Wahnsinn dieser Motor. Was Besseres bin ich in Sachen Leistungsentfaltung noch nie
gefahren. Und der Sound der Akra-Anlage erst! Sitzposition ist jetzt durch die LSL offset high Lenkerstummel auch viel sportlicher.

Vielen Dank und mit sportlichen Grüssen
Joachim Z.
____________________________________________________________

eMail eines Kunden vom 27.10.2011, dessen Cross Honda CFR 250 wir per PowerCommander abstimmten.

Hallo Herr Kainzinger

Habe gestern das Motorrad noch getestet und bin begeistert. Motorrad hängt super am Gas, der Druck und Drehmoment von unten ist deutlich höher, In Kurven wo ich vorher mit Kupplung rausbeschleunigen mußte geht es jetzt ohne Kupplung weil der Motor jetzt viel mehr Druck hat und oben raus läuft der Motor besser, er hält länger die Leistung.
Was ich noch probiert habe…
Vom Ergebnis bin ich sehr zufrieden, Besten Dank nochmal.

mfg Niko O.
____________________________________________________________

eMail eine Kunden vom 28.09.2011, dessen Maschine und die zwei Motorräder seiner Söhne wir modifizierten und per Powercommander abstimmten!

Guten Tag Herr Kainzinger,

Am Rheinring war’s erste Sahne: bestes Wetter, neue Strecke, verbreitert, topfeben – reifenfressend.

R6 von L.: L. hatte schon geschluckt, was er für die R6 bezahlen musste, wurde aber auf der Strecke zu 100% dafür entschädigt. “… jetzt macht es erst richtig Spass…”, Mehrleistung merkt er nicht wirklich, wohl aber einen Motor, der in allen Bereichen wundersam durchzieht und schnell geworden ist er auch noch – gratis.

R6 von M.: M. bemerkt die Mehrleistung sehr gut, grinst über beide Backen, war vorher schon schnell und hat ebenfalls nichts bereut.

R1 vom A.: Der W. begreift die Welt nicht mehr, subjektiv kein Loch mehr – nirgendwo – kein Gedröhne mehr ab 12.ooo, nur noch homogene Power ab 4.ooo bis ultimo, kein Geruckel und Gezuckel, schalten bei 12.ooo – mehr braucht kein Mensch – und ab geht die Post… vorbei an allen anderen RN12 – RN 19 – BMW’s und Kawas und, und, und… Mehrleistung satt, aber mit dem schnell werden klappt’s nit so… dafür Spassfaktor 10*

soweit für diese Saison – melde mich noch wegen der “Titanic”,

Gruß aus B. von den grinsenden W.,

  1. & M. & G.
    ____________________________________________________________

eMail eines Kunden vom 25.09.2011, dessen Zweizylinder-BMW wir per PowerCommander zylindersequentiell abstimmten.

Hallo Herr Kainzinger,
nach der Heimfahrt und einer Runde am Sonntag, kann ich nur eines sagen:

PRIMA ARBEIT !!
Motorrad läuft endlich mal so wie er laufen soll,
Motor läuft rund, kein Konstantfahrruckeln mehr, Leistung ist da,
auch beim Überholen ein Gedicht, Gasannahme super kein Verschlucken !
So wie es halt sein soll !!!

Ich bin begeistert!

Vielen Dank noch mal für Ihre Bemühungen
und viele Grüße
Klaus S.

PS:
Das wäre mit diesem (jetzigen) Motorrad in den Alpen ein Traum gewesen !!!!!!
____________________________________________________________

eMail eines Kunden vom 18. September 2011
Die Maschine des Kunden wurde per Powercommander abgestimmt!

Hallo Herr Kainzinger,
schon einen Tag vor dem Termin war ich schon total aufgeregt und konnte abwarten und das der Morgen anbricht und ich mich auf den Weg zur Tuning Company mache .Ich war gespannt und meine Erwartungen waren hoch und ich muss echt sagen: alles übertroffen was das Ergebnis daraus wurde.
Ich wollte mich noch mal bedanken für die super geile Abstimmung meiner Custom Z 1000.
Bei der Heimfahrt schon freute ich mich auf die Wahnsinns Verbesserung. Nur mal kurz am Hebel drehen schon brüllt das Teil los, echt ein total besseres Fahrgefühl.
Bessere Kontrolle in jedem Drehzahlbereich, Die Kiste kommt schon im unteren Bereich gleichmäßiger
und zieht bis zum bitteren Ende gnadenlos durch:=) .Besten Dank auch an (Dr. J.)
der die Abstimmung gemacht und echt bis ins Detail erklärt hat. Echt klasse und wenn mal wieder was gemacht werden soll dann weis ich wo hin und kann jedem nur empfehlen der
das Beste für seine Kiste machen lassen möchte, hier her zu den Profis :=)
Kann man nur weiter empfehlen ……..

Mega vielen Dank an die Tuning Company
LG vom D. :=)
____________________________________________________________

Eine Kundenmeinung vom 12.06.2011
Die Maschine des Kunden wurde per Powercommander abgestimmt!

Hallo Herr Kainzinger,
bin wieder im Lande. Die “neue” Strom lief 4500 km durch Frankreich, Schweiz und Italien ohne jegliche Probleme. Einfach prima. Auch die “alte” orangenfarbene war dabei und hielt selbst mit fast 100.000 km tapfer mit.
Mein Sch. wird dann in den nächsten Tagen mal bei Ihnen vorbeikommen und sich das Teil von ihrem Mechaniker kurz einbauen lassen.

Im Voraus vielen herzlichen Dank.

Bikergrüße
Gregor B.
____________________________________________________________

Eine Kundenmeinung vom 14.06.2011
Der Kunde erhielt seine Harley per Powercommander abgestimmt!

Hallo Herr Kainzinger,

ich wollte Ihnen mitteilen ,dass mein Motorrad richtig gut eingestellt ist. Bin sehr zufrieden.
Mit freundlichen Grüßen

Michael E.
_______________________________________________________________

Diese Kundenmeinung erhielten wir per Mail am 08.06.2011! 
Der Kunde erhielt ein Tuning für seine Honda VFR 1200 DCT!

„Sehr geehrter Herr Kainzinger,

nachdem ich am vergangenen Samstag nach langer Vorfreude meine von Ihnen überarbeitete VFR 1200 DCT übernommen habe, möchte ich Ihnen kurz berichten: Ich bin begeistert! Das ist wohl die erste DCT-Version der VFR 1200, die richtig gut abgeht und bei der hinsichtlich Fahrwerk und Leistungsentfaltung keine Wünsche mehr bestehen. Sie fährt sich jetzt wirklich sensationell und entspricht meinen Erwartungen an eine so großvolumige Sportmaschine.

Meine überaus positiven Eindrücke vom neuen Öhlins-Fahrwerk (Gabelfedern mit neuem Öl sowie neues Federbein) unddem befreiten Motor (Akrapovic ESD mit ABE und eine darauf abgestimmte neue handgefertigte VA-Krümmeranlage mit K&N Luftfilter und einer zylinderindividuell überarbeiteten Motoreinstellung auf dem Prüfstand; alles von Ihnen auf der Straße ausgetestet)
habe ich ja schon im VFR 1200 Forum geschildert: http://www.vfr1200f.eu/VFR1200F-Forum/technik/allgemeines-sonstiges/p6619-sensationell-vfr-1200-f-dct-%E2%80%93-zweite-version-%E2%80%93-aktualisierter-test/#post6619.

Die von Ihnen durchgeführten Maßnahmen hatten also die versprochene, durchgreifende Wirkung.

Auch Ihre handwerklich hervorragende und technisch sehr versierte Arbeit haben mich überzeugt, wobei ich auch noch viel lernen konnte.
Nochmals herzlichen Dank.

Mit besten Grüßen
M. H.“
_______________________________________________________________

eMail eines Kunden vom 01.04.2011, dessen Maschine wir per Powercommander abstimmten!

Hallo Herr Kainzinger,

ich wollte mich noch mal bei Ihnen für die fabelhafte Arbeit bedanken.
Mein Bike fährt Dank Ihrer Einstellung extrem gleichmäßig und ohne die störenden Lastwechsel.

Ich hätte allerdings noch eine Bitte, könnten Sie mir bitte die Leistungskurven vorher/nachher per Mail schicken?

Mit freundlichen Grüßen aus L.
André K.
_______________________________________________________________

Per Mail am 26.010.2010 erhalten! 
Der Kunde erhielt ein aufwendiges Tuning für seine CBR 1100 XX!

Hallo Herr Kainzinger,
jetzt zum Saisonende ist es Zeit ein Fazit der Tuningaktion zu ziehen:

Tuning meiner XX bei 50.000 km (ja, ich hatte Angst, daß der Motor zu “alt” ist) Anfang des Jahres.
Jetzt, Ende Oktober bin ich 14.000 – getuned’te – km gefahren (soviel wie noch nie in einer Saison :-)), war 6 mal auf einem Renntraining (Oschersleben, Spa, Nürburgring GP, Zolder, Zandvoort, Hockenheim), auf Tour in den Alpen und !?

Sie ist perfekt !!!!

Keine Probleme, Maschine springt immer an, läuft wie am Schnürchen, so gut wie kein Ölverbrauch.

Nach einiger Suche habe ich jetzt auch den richtigen Reifen für die eierlegende Wollmichsau gefunden (danke an die “PS” Zeitschrift und die Firma Metzler): Metzler M3.
Er hält die Leistung und das Gewicht auch auf der Rennstrecke aus.

Es ist lustig anzuschauen wenn ich vollgepackt (beim letzten Training mit Sozius) im Fahrerlager ankommen, das Gepäck abnehme, alles abklebe, etwas Luft aus den Reifen ablasse und dann Supersportler jagen gehe :-)))

Die Kollegen staunen nicht schlecht !

Fahrwerk super, Motor super, alles super ………ausser……es könnt ja – mittlerweile *Die Macht der Gewöhnung* – noch ein bischen mehr (PS) oder weniger (Gewicht) sein :-))…

Anbei noch ein Foto vom letzten Training (Hockenheim). Ich denke es spricht für sich.

Also – danke schön für die klasse Arbeit.

Grüsse

Ralf G.
_______________________________________________________________

Email eines Kunden vom 05.07.2010, dessen Zweizylinder-BMW wir per PowerCommander zylindersequentiell abstimmten.

Hallo Herr Kainzinger,

ich möchte mich bei Ihnen nochmals melden und Ihnen mitteilen, dass die positiven Eindrücke auf der Heimfahrt nach dem Einbau des Powercommanders und der Abstimmung der Zylinder sich auf den zwischenzeitlich durchgeführten Fahrten im Elsass und dem Pfälzer Wald sich bestätigt haben. Die GS läuft sensationell !!!!!!!!
Sie fährt sich sozusagen butterweich und geschmeidig, spricht sofort an und dreht bereits aus dem unteren Drehzahlbereich ohne zu ruckeln und gleichzeitig hoch. Besonders positiv ist jetzt, dass Kurvenfahrten und das Beschleunigen aus den Kurven mit einem höheren Gang als vorher möglich ist, da Sie wesentlich mehr Power hat. Ein Dreh am Gasgriff und Sie rennt los wie die Feuerwehr. Ab 4.000 Umdrehung Power ohne Ende.
Ich kann allen Boxer- bzw. GS- Fahrern nur empfehlen eine zylindersequentiellen Abstimmung per PowerCommander vornehmen zu lassen. Es macht jetzt richtig Spaß mit der GS entweder gemütlich durch unsere schöne Landschaft zu fahren oder auch mal kräftig an dem Gashahn zu drehen. Ich möchte mich nochmals herzlich für Ihre sehr gute Arbeit bedanken, wünsche Ihnen für die Zukunft alles Gute und verbleibe mit vielen Grüßen aus der sonnigen Südpfalz

Ihr Klaus K.
_______________________________________________________________

Zuschrift des Rocket III Kunden vom So, den 04.07.2010 ,dessen Maschine wir aufwendig modifizierten!

Hallo Herr Kainzinger,
nach den Umbauarbeiten (mit einer 3-2 Auspuffanlage und Abstimmungsarbeiten) meiner Triumph Rocket III von Ihnen, ist sie nicht mehr wieder zu erkennen. Sie haben Ihr Versprechen gehalten. Denn sie geht wörtlich wie die Sau und die Krönung ist die 3-2 Auspuffanlage mit ihrem dumpfen Sound dazu. Den Bericht der auf Ihrer Homepage steht, kann ich nur bestätigen. Also nochmals Danke und ein Lob an alle die an meiner Rocket beteiligt (gearbeitet) haben. Sollte ich wieder einmal an ein Motorrad was vorhaben, dann sehen wir uns auf jeden Fall wider.
Viele Grüsse
Johann Sch.
_______________________________________________________________
Zuschrift eines R7 Kunden vom 28.06.2010 ,dessen Maschine wir per speziellem PowerCommander abstimmten!

Hallo Herr Kainzinger,

wie bereits telefonisch besprochen die Vorteile der R7 mit Powercommander:

durch die deutlich besser zu dosierende Leistungsannahme ist es nun möglich, nach
lösen der Bremse früher und vor allem schneller ans Gas zu gehen. Je nach Kurve und
Fahrmanöver vergehen nun ca. 0,4 bis 0,7 Sekunden vorher 1,2 bis 1,4 Sekunden und dies
vor jeder Kurve.
Der Hinterreifen nutzt sich nun deutlich gleichmäßiger ab und bietet somit noch ein wenig
mehr Gripreserven.
Der Leistungseinbruch bei 8000 U/min ist weg, stattdessen steht nun ab 7000 U/min
bis 14500 U/min ein deutlich breiteres lineares Drehzahlband zur Verfügung.
Nun läßt sich das nach wie vor hervorragende Fahrwerk auch stressfreier nutzen.

Mein Fazit: unbedingt wieder.

Gruß
Stefan H.
_______________________________________________________________

Zuschrift eines R1 Kunden vom 14.06.2010 , dessen R1 aus 2005 im Winter 2008/2009 abstimmten!

Hallo,
Sie hatten für meine R1, RN12, bj 2005 im Winter 2008/2009 Abstimmungsarbeiten durchgefühert (Powercommander, lange Trichter). Damals war mit meinem Motorrad Ralf W. bei Ihnen. Ich muss sagen die Maschinen läuft astrein!!! Sie sagten aber damals schon, dass mit der Serienauspuffanlage nicht mehr geht. Ich habe mir nun…
Viele Grüße Ingo
_______________________________________________________________
Hier finden Sie die Stellungnahme vom 15.05.2010 des Kunden, der seine CBR 1100 XX auf 190 PS am Rad und auf 140 Nm bei uns bringen lies und offensichtlich total zufrieden ist!

Hallo Herr Kainzinger,

nach 2 Renntrainings (Oschersleben und Spa) schicke ich hier meine ersten Erfahrungen.
Als ich die Maschine damals abgeholt habe hatte ich erst einen Heidenrespekt vor den knapp 190 PS am Hinterrad. Nach den ersten 20 km auf der Autobahn habe ich dann mal aufgedreht. Und: war erst überrascht, ich dachte es kam der grosse Wumms!
Doch es kam besser. Ein kontinuierlich nutzbares Drehzahlband, super beherrschbar abgestimmt.
Zum Vergleich, vorher ist die Maschine mit langem Anlauf auf Tacho 300 km/h gekommen, jetzt dreht sie hemmungslos hoch und der Tacho zeigt 320 km/h wenn sie in den roten Bereich reinläuft! Da mache ich natürlich nicht weiter, aber sie könnte mit Sicherheit noch mehr.
Den 6ten Gang kann man vom Stau (40 km/h) bis zur Vmax drin lassen.
Einfach Hammer!

Da kommt kein plötzlicher Brutalo Schub sondern eine super beherrschbare Leistung. Sie will selbst im 3. Gang vorne noch abheben (ca. 180 km/h)!

Zur Gabel: Das sich hier nun Öhlins Elemente befinden merkt mal so nach und nach, je mehr man “angas’t”. Auf einmal sind Bodenwellen in schnellen Kurven kein Problem mehr, ebenso brutalstes Anbremsen.
Jetzt weiß ich was der Begriff “Rückmeldung vom Vorderrad” heißt…..!!
Klasse.

Das Ganze ist voll alltagstauglich mit einem schönen satten Sound aus der Akra Anlage. War damit auf eigener Achse in Oschersleben (ca. 430km Anfahrt). Dort hat es nachts gefroren, die Maschine stand draussen und springt problemlos an ebenso – in Spa (fast genauso kalt).

Habe mir noch (Ihr Tip) ein Wilbers Federbein hinten eingebaut und Stahlflexleitungen für die Bremsen geleistet, damit das “Paket” jetzt harmonisch ist. Nach den 2 Renntrainings kann ich nun sagen:

Das ist meine Traummaschine!. Sie fährt sich jetzt wie ein Supersportler und ist so bequem wie eine XX! Leistungsmäßig kann ich nun auf der Rennstrecke mit jeder Supersportmaschine mithalten, meistens habe ich sogar Mehrleistung (Trotz Gewichtsnachteil bei meiner X). Das Fahrwerk macht jetzt alles mit, fühlt sich super sicher an ebenso die Bremsen.
Ankern bis der Arzt kommt!

Ob die Triple Links in Oschersleben oder Eau Rouge oder die beiden schnellen Doppel-Links in Spa. Einfach nur Wahnsinn. Ich hatte nicht einen brenzligen Moment!

Jetzt liegt’s nur noch am Fahrer 

Das waren die ersten 3000 km…..nach dem Tuning..

Gruss

Ralf G.
_______________________________________________________________

Zuschrift eines R1 Kunden vom 12.05.2010 , dessen Vergaseranlage plus Airbox wir modifizierten!

Guten Morgen Herbert!
Endlich konnte ich meine R1 ausprobieren. Und was soll ich sagen,die Karre rennt, dank eures Kit´s, wirklich tadellos und ist bärenstark. Herrlich einfach zu fahren und ohne spürbare Leistungseinbrüche.
Danke.
_______________________________________________________________

Zuschrift vom gleichen Besucher (>siehe 26.11.2009) aus Italien vom 02.12.2009 nach unserer Antwort

Ehhehehe thank you very much for your reply Herbert, for my wallet 22.000 €. are too much ehhehe anyway WOW Excellent job, fantastic!!!

Greetings,

Massimiliano V.
02.12.
_______________________________________________________________

Webseitenbesucherzuschrift aus Italien vom 26.11.2009

Hi, i read on your internet site about the Ktm 990 SuperDukeR Tuning, i understood just few thing because i don’t understand the language… sorry, it’s my fault i know hehehe

Just i saw that at the end the engine will be 1200 CC and 150 HP…

Realy impressive!!!

Massimiliano V.
_______________________________________________________________

Zuschrift vom 03.11.2009 des Speedtriple 1076 Besitzers, dessen Maschine im Michelin Museum in Karlsruhe steht!

Hallo Herr Kainzinger,
habe den Bericht in FASTBIKE gelesen, erfuellt mich mit Besitzerstolz.
Im Moment befindet sich das Schmuckstueck sicher und trocken in der Michelin-Ausstellung ( siehe Anlage ).
Was das Tankthema angeht, melde ich mich naechstes Jahr vor Ueberfuehrung nach Italien.
Gruss
Bernd v. H.
_______________________________________________________________

Webseitenbesucherzuschrift vom 18.10.2009

Hallo Hr. Kainzinger,

mit Begeisterung lass ich Ihren Bericht zurm Motortuning der 1050 Speed Triple.

Ich hätte da eine Bitte, und zwar würde mich brennend interessieren, …
Schon einmal Danke für Ihre Bemühungen und

Gruß
N.Sch.
_______________________________________________________________

Email eines Kunden vom 03.10.2009, dessen Ducati 996 Einspritzanlage wir per PowerCommander im Herbest 2005 justierten.

Sehr geehrter Hr. Kainzinger,

im Herbst 2005 wurde von Ihnen meine 996 eingestellt. Sie fährt immer noch phantastisch (Fall 2).

Nun habe ich mir für den Alltag eine weiter Ducati zugelegt: Monster 1100S mit Termingnioni Titan ABE Auspuffanlage und Luftfilter und Steuergerät (war ein Set). Ich interessiere mich dafür, auch für diese Motorrad eine Einstellung vornehmen zu lassen.

Die Gasannahme unter 4000 ist nicht perfekt, darüber hinaus gibt es viele Knaller im Auspuff. Das Motorrad ist neu – 300km alt, insofern muss die Garantie erhalten bleiben.

Was würden Sie vorschlagen?
K.
_______________________________________________________________

Email eines Kunden vom 02.09.2009, dessen Benelli TNT wir zylindersequentiell per PowerCommander abstimmten und auch noch Änderungen am Kühlsystem vornahmen.

Hallo Herr Kainzinger,

anbei als ernst gemeintes Dankeschön für mein – jetzt – super laufendes Mopped einen kleinen Beitrag für Ihre Rubrik Kundenreaktionen:
>>Mit einer italienischen Diva (Benelli TNT) zu leben hat Höhen und Tiefen. Freie Strecke bei gemäßigten Außentemperaturen führt bei ihr zu Wohlbefinden, was beim Jockey nicht geringe Endorfinwerte zeitigt. Leider lassen sich lästige Ortsdurchfahrten, Kolonnenverkehr ohne Überholmöglichkeiten und sommerliche Hitze nicht immer vermeiden. Diese Umstände verstimmen die Bella Macina. Extreme Zickigkeit bis zum vollständigen Versagen des Dienstes sind die Folge. Adrenalinduschen des Fahrers, beim Auskuppeln mit blockierenden Hinterrad, nach vorangegangenem “Knall-Aus” inklusive. Schön ist es dann einen “Divenversteher” vom Schlage des Herrn Kainzinger zu treffen. Powercommander mit Abstimmung am Prüfstand, Modifikationen beim Kühlverhalten und die Bestie ist gezähmt. Wobei “gezähmt” in diesem Zusammenhang missverständlich sein kann! Die Krallen sind sogar schärfer als vorher, nur der Umgang mit dem Fahrer ist deutlich verbindlicher! Das dem Sparschwein nun der Magen knurrt, weil so mancher Taler herausgeschüttelt werden musste, überhört man leicht und mit jeder Ausfahrt noch ein bischen leichter…

Perfekte Arbeit! Vielen Dank!

Fred G.
_______________________________________________________________

Email einer Kundin vom 02.09.2009, deren BMW R 1200 GS wir per PowerCommander zylindersequentiell abstimmten!

Hallo Herr Kainzinger,

bin über den Nordschwarzwald nach Hause und hab’s vor dem großen Regen gerade noch in die Garage geschafft.-

Erste Rückmeldung: was ich erhofft habe, hat sich im wesentlichen erfüllt. (Leider fehlt mir die einschlägige, technisch versiert klingende Terminologie. Hab halt nur mein paar hunderttausend -km-altes Popometer…). –

Also, die GS ist deutlich williger und nicht mehr so zäh am Gas, rennt richtig leicht, drückt mit Power “aus dem Eck” und teilt spürbar weniger Gas-auf/ Gas-zu-Schläge aus, die bis jetzt den Spaß an schnellen Kurvenwechseln verdarben. Bisher notwendige Überlegungen “bring ich sie jetzt im zweiten angestrengt oder im dritten Gang schwachbrüstig um die Kurve/Kehre” fielen locker zugunsten des höheren Gangs aus. Fahren durch 30er-Zonen geht auch einigermaßen ruckelfrei, usw. … Und dass aus einer GS keine Speed Triple wird, ist eh klar.

Okaaay – billig war’s nicht; und ob’s Preis-wert war – dafür fehlt mir der Vergleich. Auf jeden Fall hat’s schon auf den ersten Kilometern Spaß gemacht. Und darum ging’s ja in der Hauptsache.

Erst mal herzliche Grüße aus Stuttgart,

Marlene R.

P.S. Mailen Sie mir doch bitte noch das Prüfstandsprotokoll. Danke!
_______________________________________________________________

Webseitenbesucherzuschrift vom 27.08.2009

Guten Tag

Ich bin ein Hobbyfahrer und ca. 3-4 Mal pro Jahr auf der Rennstrecke (derzeit KTM Superduke/2005) unterwegs. Ausserdem fahre ich mein Motorrad pro Jahr ca. 6000 km auf der Strasse.
Einen Umstieg auf eine RC8 oder RC8R habe ich für 2010 geplant.

Mit grossem Interesse habe ich den Bericht über die getunte KTM RC8R gelesen. Sensationell.
Mit welchen Kosten muss ich für…

Viele Grüsse vom Bodensee
Michael H.
_______________________________________________________________

Email eines weiteren, sehr geschätzten Kunden vom 29.08.2009, dessen ZZR 1100 wir auf das Heftigste modifizierten!

Hallo Herr Kainzinger,
ich bin Ihnen ja noch einen Fahrbericht schuldig und Sie mir eine Einladung zu einer Ausfahrt.
Daher wollte ich mal vorlegen und Ihnen noch was zur ZZR schreiben.

Nach dem Umbau der Maschine hatte ich zum testen leider nicht so viel Zeit, aber ich wollte wenigstens fahren.
So hatte es sich ergeben, daß ich ein paar Mal mit der ZZ in Stuttgart war. Was soll ich schreiben ->rauf auf die Autobahn
480 km braten -> runter von der Bahn. Hierbei hatte ich egal bei welcher Geschwindigkeit, egal bei welchen Witterungsverhältnissen
das Gefühl ich würde auf Schienen fahren.
Also Langstrecke Note 1.
Wobei allerdings angemerkt werden muß bei meinem Fahrstiel ist die ZZ schon eine kleine Saufziege d.h. nach 200km ist Tankstop angesagt.

Dieses Jahr wollte ich eigentlich alles besser machen, aber last not least müssen wir alle Geld verdienen und das hat nun mal Vorrang.

Na ja dann hat es doch geklappt ein paar Ausfahrten sind nun doch raus gekommen und wir beide freunden uns immer besser an.
Bis hierhin war alles spazieren fahren, doch so langsam stand auch mal Attacke fahren auf dem Programm.
Also treffen mit den Jungs und mal gucken was so geht. Da ja immer noch nicht so viele km auf dem Tacho standen hatte ich
natürlich so meine liebe Not dran zu bleiben, Mal zu schnell angefahren, mal in der Kurve einen Hänger, aber die ZZ verzeiht mir einfach alles
und weggefahren ist auch keiner.
Aber ich wollte noch ein bißchen mehr.
Kurz danach habe ich mich bei einem Sicherheitstraining angemeldet und wollte mal sehen was bei wirklichen
Grenzsituation abgeht(bei mir und dem Motorrad).
Tja was soll ich schreiben-> ich war so begeistert, das ich mir vorgenommen haben dem Kainzinger zu mailen wie sehr mich seine Arbeit
beeindruckt hat.
In der Teamrunde wurde noch gelächelt als ich meine Baujahr 94 ZZR beschrieben habe(Warum soll man so einen alten Bock umbauen lassen?).
Aber auf der Strecke waren alle ganz schön ruhig, einschließlich Trainer.
Was die Maschine da an Bremsleistung und Fahrstabilität gezeigt hat war einfach genial.
Am lustigsten waren die Gesichter der ABS-Bremser(Warmduscher).
Vorderrad blockieren, Hinterrad blockieren beide zusammen blockieren lassen hat die ZZ ganz locker gelassen -> und mich erst einmal.
In keiner Situation hatte ich das Gefühl die Maschine macht irgendwas, was ich nicht kontrollieren kann.

Ergebnis für die von Ihnen ausgesuchte Bremsanlage: 1a.

Dann ging es in den Kreisel.
Endlich mal Schräglage testen ohne immer dran denken zu müssen, warum stehen eigentlich immer so viele Bäume
direkt neben der Fahrbahn. Ich hatte mir vorgenommen so weit es eben geht runter zu gehen und wenn ich auf die
Schn… falle dann ist es eben so.
Nach ca. 1 Stunde testen kann ich sagen ->ich bin nicht auf die Nase gefallen und meine
persönliche Schräglage habe ich kennen gelernt. Die ZZ hat alles „locker“ gemeistert.
Für mich heißt es hier -> da geht noch was;-))
(Am nächsten Tag hatte ich Muskelkater im Gesicht vom ständigen Grinsen)
Ergebnis für die von Ihnen Ausgesuchten Fahrwerks Komponenten:1a.

Ich bin ein Freizeit Motorradfahrer und komme ganz gut im Verkehr zurecht, ich bin nicht der Kniepad Zerstörer und nicht
der „Sonntagnachmittag mit Mutti mal rausfahren“ Typ. Wenn mal Gas gegeben werden muß dann wird das auch gemacht,
aber ich versuche immer noch das Gehirn eingeschaltet zu lassen und was für mich die Grenze ist, ist vielleicht für jemanden anderes
der Normal Bereich, was soll’s. Jeder so wie er kann.

Als ich die Maschine damals abgeholt habe, habe ich mich wirklich gefragt ob ich das richtig gemacht habe.
Aus heutiger Sicht kann ich nun sagen, daß es für mich richtig war.
Sie haben mir das Moped gemacht was ich haben wollte.
Stabil und sicher in allen Lebenslagen und weit darüber hinaus. Danke.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus E.

  1. Es würde mich freuen wenn Sie sich mal melden.
    Ich würde gerne von motogadget die LED Anzeige einbauen lassen und mit dem Heck muß noch irgendwas passieren.

Wenn Sie und ich noch mal ins stille Kämmerchen gehen und drüber nachdenken dann fällt uns vielleicht noch was für den Motor ein;-))
_______________________________________________________________

Email eines Kunden vom 29.08.2009, dessen BMW HP2 wir per PowerCommander zylindersequentiell abstimmten!

Hallo Herr Kainzinger,

Der BMW R1200 Motor meiner HP2 Enduro läuft jetzt wesentlich runder, ruhiger, hat eine saubere Gasannahme und eine gleichmäßigere Leistungsentfaltung. Subjektiv habe ich jetzt das Gefühl die Gesamtübersetzung wäre zu niedrig so schnell hat man die Gänge durchgeschaltet und landet im 6. Gang. Vielen Dank für Ihre Mühe bei der Abstimmung.

Bitte denken Sie an die 300 Kabelbinder in der abgesprochenen Größe.

Gruß,
Michael Sch.
_______________________________________________________________

Webseitenbesucherzuschrift vom 27.08.2009

Betreff: Tuning KTM RC8
Guten Tag
Ich bin ein Hobbyfahrer und ca. 3-4 Mal pro Jahr auf der Rennstrecke (derzeit KTM Superduke/2005) unterwegs. Ausserdem fahre ich mein Motorrad pro Jahr ca. 6000km auf der Strasse.
Einen Umstieg auf eine RC8 oder RC8R habe ich für 2010 geplant.
Mit grossem Interesse habe ich den Bericht über die getunte KTM RC8R gelesen. Sensationell.
Mit welchen Kosten muss ich für den Club Race Kit inkl. Einbau und die Abstimmung mit PC rechnen?
Fahrwerk: Ist es für einen Hobbyfahrer sinnvoll das (gute) Fahrwerk der RC8R auf Öhlins umzurüsten? Kosten?
Weiters stellt sich die Frage, ob auch eine normale RC8 auf ein ähnliches Niveau gebracht werden kann und die bekannten “Unarten” abgewöhnt werden können.
Welche Möglichkeiten stehen motorisch zur Verfügung? Was kann fahrwerkstechnisch gemacht werden?
Mit welchen Kosten muss in diesem Fall gerechnet werden?
Ich stelle mir ein “vernünftiges” Tuning mit gutem Preis/Leistungsverhältnis vor. Ich brauche keine Highend-Lösung.
Vorab vielen Dank für die Informationen, auf die ich schon sehr gespannt bin.
Ich habe vor im Herbst das entsprechende Motorrad zu erwerben und dann recht schnell in euere Hände übergeben.
Viele Grüsse vom Bodensee
Michael H.
_______________________________________________________________

Email eines Kunden vom 19.08.2009

Hallo Herr Kainzinger,
das Bike rennt nun besser denn je. An das Loch im unteren Drehzahlbereich hatte ich mich schon gewöhnt und merke jetzt den Unterschied deutlich. Bei 8000 ist dann noch ein kleiner Einbruch als ob sie kurz Luft holt und dann geht’s weiter.
Es hat also nicht nur auf dem Papier etwas gebracht. Wenn ich mir mal ein neues Bike kaufe, bring ich sie gleich vorbei.
Einzig ein kleiner Kratzer am Tank stört. Der war vorher nicht. Aber der ist anscheinend nur oberflächlich und kann ich auspolieren.
Ansonsten tolle Arbeit.

mit freundlichen Grüßen
Christian K.
_______________________________________________________________

Email eines Kunden vom 06.08.2009

Hallo Herr Kainzinger,
Ihr seid richtig flott und unkompliziert mit den Bestellungen, Kompliment.
Ich denke am einfachsten ist es per Nachnahme.
Sie könne mir die…
Claude T.
_______________________________________________________________

Email eines Webseitenbesuchers vom 29.07.2009

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin großer Fan und interessiere mich sehr für Ihr Unternehmen und deren Produkte.
Ich würde…

Mit freundlichen Grüßen
Andreas A.
_______________________________________________________________

Email eines Webseitenbesuchers vom 28.07.2009

Hallo Herr Kainzinger,
ich fahre eine Yamaha R1 bj99 bin echt begeistert von ihren hammer umbauten und was man damit alles aus dem Motor der alten R1 zaubern kann. Ich habe von meinem Onkel ne Carbon Ram AIR box (Kainzinger) nen Zündrotor und ALU Ansaugtrichter bekommen da sein Motorrad platt ist. Er meinte jetzt ich soll das alles so verbauen, dazu noch 20er Leerlaufdüsen,152,5er Hauptdüsen und den Schwimmerstand auf 8mm einstellen. Funktioniert das wirklich wie er sagt denn er wusste es nicht mehr genau wie das alles war was sie bei ihm verbaut hatten!!!
Wäre klasse wenn sie mir weiterhelfen könnten danke F.
_______________________________________________________________
Email eines Kunden vom 02.07.2009

Hallo Herr Kainzinger
Wie immer habe ich es nicht bereut zu Ihnen zu kommen.
Was eine halbe Stunde Arbeit und ein bisschen Smalltalk aus einem verstellten Fahrwerk alles machen kann, bin begeistert!
Bin noch einmal meine Hausstrecke gefahren wo mir die Gabel auf Block gegangen ist, absolut problemlos jetzt. Sehr stabil, sehr präzise und absolut ruhig. Erkenne mein Motorrad fast nicht wieder.
Freu mich schon auf Hockenheim
Es zeigt sich wieder mal das man gleich zum Spezialisten fahren sollte.
Vielen Dank nochmals für Ihre Mühe.
Wegen der Abstimmgeschichte…
Mit besten Grüssen
Maik K.
_______________________________________________________________

Email eines Kunden vom 24.06.2009

danke an das team kainzinger!
ich wusste nicht dass man aus einem ackergaul ein rennpferd machen kann!

bin begeistert vom fahrwerk und den mikuniflachschiebervergaser an der x4!

gruss flo
_______________________________________________________________
Email eines Kunden vom 22.06.2009

Hallo Herr Kainzinger, aus gegebenem Anlaß möchte ich hier einmal kurz zu den Vorbehalten aller Mikuni Vergaser Kritiker meine Erfahrungswerte schildern. Wir waren letzte Woche in Südtirol bei ca. 33 Grad im Tal und -3 Grad in den Dolomiten. Allen Kritikern zum Trotz lief meine X4 in allen Bereichen und bei jedweder Temperatur ohne jeglichen Tadel. Deshalb an dieser Stelle: “HUT ZIEH” !!! Für perfekte Abstimmung und gnadenlosem Durchzugsvermögen. Mfg W.P.
_______________________________________________________________
Email eines Kunden vom 22.06.2009

Hallo Herr Kainzinger,

Ich wollt mich noch mal melden wegen dem Fahrwerk meiner CBR 900RR.
Auf der Landstraße ein Gedicht. Kein klopfen und kein schlagen der Gabel mehr, kein pumpen oder sogar einknickendes Heck. Einfach nur klasse.
Ich muss zwar jetzt das Motorradfahren neu lernen aber es macht jetzt auch mehr Spaß wenn das Fahrwerk passt und man sich drauf verlassen kann.

Ich wollt mich auch nochmals für die schnelle und gute Arbeit bedanken.

MfG Steffen B.
_______________________________________________________________
Email eines Kunden vom 28.05.2009

Hallo Herr Kainzinger,
war am Wochende mal kurz in … um zu sehen wie sich die R12S nach dem Mapping und der neuen Auspuffanlage so anfühlt. Da Motorradfahren leise leider …… ist, habe ich die DB Eater mal demontiert und bin dann da hochgekurft. Also ohne ÜBERTREIBUGNG; Saubere Arbeit- rigoroser Druck ab 4.000,00 Umin, bis zum Drehzahlbegrenzer. Mehrleistung, bzw. Drehmoment deutlich spürbar. Aber das BESTE ist der unvergleichliche Boxersount, den Sie mit der eigenkonstruierten Anlage hinkommen haben. Ich kenne kein anders Gerät, was mich mehr beeindruckt hätte. Insbesondere beim Gas wegnehmen; Da kommen Geräusche (grimmiges Ballern bis bitterböses Blabbern), die mich noch einmal 18 werden lassen. Fazit: nicht ganz billig; aber obergeil Grüsse sendet W.P. (immer auch an Herrn M.)
P.s. Sende demnächst aktuelle Bilder im neuen Design
_______________________________________________________________

Email eines Kunden vom 27.05.2009

Hallo an das Team von Kainzinger.
Ich habe für mein Motorrad Eure Tuningteile verwendet. Ich leg viel Wert auf das Know How von Experten und deswegen bin ich Euch treu geblieben. Meine bitte an Euch, hättet…
Mfg Andre und Marek H.
_______________________________________________________________

Email eines Kunden vom 23.05.2009

Hallo Herr Kainzinger,

will mich mal wieder bei Ihnen melden um von dem von Ihnen zusammen gebauten 924er Motor für meine Duc zu berichten. Das Mapping…
Jedenfalls läuft das Ding wie die Hölle, hat unglaublichen Druck aus den Ecken und dreht trotzdem wunderbar hinaus, die Leistungskurve ist derart fett und rund, fast wie ein Ei, das man fast schon vom Idealfall sprechen könnte!
Man glaubt gar nicht welchen “grossen” Kisten ich damit gut hinterher komme…vor allem aus den Ecken hat fast keine eine Chance…
Dass Sie da eine sehr ordentliche Arbeit abgeliefert haben, wissen Sie vermutlich ja besser wie ich…aber ich sags Ihnen sicherheitshalber trotzdem nochmal.
Jetzt bleibt zu hoffen, dass das Ding noch eine Weile hält…
Bis zum nächsten Projekt…
Gruss Jochen H.
_______________________________________________________________

Email eines Kunden vom 13.05.2009

Hallo Herr Kainzinger,
als ich letztens meine CBR abgeholt habe, meinten Sie, dass Sie mir gerne die spezielle Map noch zusenden würden. (Die CBR funktioniert hervorragend und nimmt das Gas super an.)
Können Sie mir…

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Knut S.
_______________________________________________________________

Email eines Besuchers unserer Webseite vom 03.04.2009

Hallo Ich fahre eine rc51 Jg. 01. Beim suchen im Internet ist mir ihre Seite im positiven Sinne aufgefallen. Nun habe ich mir gedacht…
Mit freundlichen Grüssen Christoph A.
_______________________________________________________________

Email von einem Kunden vom 09.03.2009

Hallo, ich war vor 2 Jahren bereits mal bei Ihnen und habe meine SP1 damals mappen lassen. War mit Ihrer Arbeit super zufrieden. Jetzt hab ich eine 04er…
Gruß H.
_______________________________________________________________

Email von drei Kunden vom 02.03.2009

Hallo Herr Kainzinger,
unsere Motorräder haben wir am Samstagnachmittag getestet. Wir sind sehr zufrieden, vorallem die Kurzhuber-R1.
Das Ding ist der Hammer!!!!!

Wir danken und verbleiben mit besten Grüßen
die Biker vom…
_______________________________________________________________

Email eines Kunden vom 19.01.2009

Hallo Herr Kainzinger,
die Motorenteile sind wohlbehalten bei mir angekommen.
Ich bedanke mich bei Ihnen und Ihren Mitarbeitern für die hervorragende Arbeit.
Die kleine zeitliche Verzögerung ist kein Problem, denn Sie wissen ja: “Gut Ding braucht Weil”
Ich wünsche Ihnen und Ihren Mitarbeitern alles Gute und Gesundheit für das neue Jahr.
Mit besten Grüßen
Jörg B.
________________________________________________________________

Email eines Interessenten vom 16.01.2009

Uff….!!

Das sitzt tief….ok…

Das ist ne Nummer zu groß für mich..schade…!!!
Das hätte ich wirklich gerne bei ihnen machen lassen.

Ihre Arbeit gefällt mir einfach.

Aber besten dank für Ihre Bemühungen verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Sascha G.
________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 05.12.2008

Respekt Herr Kainzinger, Web Seite wird immer besser. Haben Sie dabei auch noch ein bissi Zeit für mein Moped? Grüsse sendet W.P. 
________________________________________________________________
Email eines Kunden vom 01.12.2008, dessen BMW und die MV seines Freundes wir mit Powercommandern individuell abstimmten:

Hallo Herr Kainzinger,
als Anlage schicke ich Ihnen die Fahrzeugscheine von beidem Motorrädern, so dass sie die Rechnungen schreiben können.
Bitte schicken sie mir beide Rechnungen und auch die Map zu mir ins Geschäft die Adresse steht unten. z. Hd. Herr K.
Wir sind gestern Probegefahren und sind mit ihrer Arbeit sehr zufrieden.

Mit freundlichen Grüßen
Christian K.
________________________________________________________________
Email des Speedtriple 1050 Kunden vom 19.11.2008
(Bereich: “Aktuelle Projekte bei Kainzinger”)

Sehr geehrter Herr Kainzinger,
werde die Schlussrechnung in den naechsten Tagen begleichen. Betreffend Abholung bitte ich Sie um ein wenig Geduld. Habe vor kurzem eine neue Position angetreten and kann mich im Moment nur mit Schwierigkeiten ( auch am Samstag leider) freimachen.
Die Maschine sieht fantastisch aus und entspricht voellig meinen Vorstellungen.

Mit freundlichem Gruss
Bernd v. H.
________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 23.09.2008 , dessen Gabel wir modifizierten!

Hallo Herr Kainzinger,
danke für die Rechnung. Können Sie mir noch sagen welche Feder mit welcher Federate verbaut wurde?
Der Montag war sehr kühl ca. 16 Grad aber trocken was dazu führte das die Reifen nicht richtig auf Temperatur gekommen sind.
Das Fahrwerk verhielt sich sehr gut. Das Fahrgefühl ist um Welten besser als vorher. Das Eintauchen bei Lastwechsel ist deutlich geringer und die Bewegungen der Front sind stabiler obwohl das Gabelöl auch nicht richtig warm wurde. Somit war das Einlenken deutlich zielgenauer und die Kurvenfahrt viel entspannter als vorher. Ich muss noch mein persönliches Setup ausprobieren und finden.
Da ich den HHR noch nicht kannte bin ich mit Instruktor gestartet um die Linie kennen zu lernen. Beim letzten Turn (freien Fahren) bin ich dann auf Anhieb 2:05er Zeiten gefahren.
Mein Fazit:
Der Umbau hat sich gelohnt und ich bin sehr zufrieden.
Vielen Dank
M.
________________________________________________________________
Email eines Webseitenbesuchers vom 14.09.2008

Hallo, liebe Tuningcompany-Mitarbeiter! Ich habe auf Ihrer Website unter “aktuelle Projekte bei Kainzinger” den wahnsinnig tollen Umbau einer ZZR 1100 des mit “Klaus E.” genannten Kunden gesehen und war schwerst begeistert. Ich recherchiere schon seit längerem nach Tuningmöglichkeiten für meine ZZR 1100, vor allem nach Möglichkeiten der Gewichtsreduzierung und der Fahrwerksverbesserung. Nun bin ich auf diesen schönen Umbau gestossen und möchte Sie höflichst bitten, mir einmal folgende Fragen zu beantworten: – Wie groß ist das Leergewicht vollgetankt? – Welche Umbaumaßnahmen wurden gemacht? – Wie hoch sind die Umbaukosten? – Welche Möglichkeiten gibt es noch zu einer moderaten Leistungs- / Drehmomentsteigerung? Für die Übersendung Ihrer möglichst reichhaltigen Informationen bin ich Ihnen sehr dankbar! Viele Grüße, Uwe K.
________________________________________________________________
Email eines Kunden vom 10.09.2008

Hallo Herr Kainzinger,ich war Anfang 2007 mit meiner Triumph Daytona 595 bei Ihnen (Öhlins kompl.Fahrwerk,Motorabstimmung mit Tune Boy/Tune Edit). Ich bin immer noch sehr zufrieden mit den Umbaumaßnahmen! Jetzt zu meinen neuen Anliegen,ich habe mir eine KTM Super Duke 990 Bj.08-2007 mit Akkrapovice Kompl.-Anlage gekauft. Diese möchte ich gern bei Ihnen…
Mit freundlichen Grüssen Karsten E.
________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 09.09.2008

Hallo Hr. Kainzinger
Vielen Dank für die Federbeine, nach der 1. Probefahrt muss ich sagen, sie funktionieren wunderbar. Ich hätte nur noch eine Frage und zwar ob…
Mit freundlichen Grüßen Gerhard P.
________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 31.07.2008

Hallo Herr Kainzinger
Wiedermal binn ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis, perfekt abgestimmt und eine Fahrbarkeit die alles in den Schatten stellt. Da sieht man wieder mal das sich Jahrelange Erfahrung bezahlt macht. Ich habe nur Angst das es so weiter geht und man süchtig danach wird 

Macht weiter so, an solchen Unternehmen können sich 90% der Komkurenz eine Scheibe abschneiden!!!
P: Die Anlage ist eine Race laut Code auf dem Karton.

In diesem Sinne vielen Dank nochmal MFG Maik K.
________________________________________________________________

Email des ZZR 1100 Kunden (-siehe “Aktuelle Projekte bei Kainzinger”) vom 27.07.2008

Hallo Herr Kainzinger,
als ich gestern von Ihnen weggefahren bin hatte ich nach dem tanken meine Frau angerufen.
In W. haben sich dunkle Wolken aufgebaut teilte sie mir mit. Ich bin dann direkt auf die Autobahn
gefahren und habe schnurstracks auf W. gehalten. Da ich diesen blöden Rucksack

dabei hatte konnte ich kaum schneller wie 160 fahren, weil ich dachte das Teil fliegt gleich weg.
Das wäre schon ein bisschen unangenehm gewesen, da ja auch alle wichtigen Unterlagen
drinnen waren. Ich habe mein Schätzchen ruhig laufen lassen. 6000/7000 min-1. Ich habe das Gefühl
nach so langer Standzeit und den Umbauten war das auch für das Moped OK. Alles konnte sich
erst einmal einlaufen.
Der Anzug war kräftig, bei jeder Beschleunigung merkte ich da ist was hinter. Aber in keinster Weise
unruhig oder nervös, einfach nur Kraft satt vorhanden.
Über 200 ging gar nichts, der Rucksack hat mich fast stranguliert, also habe ich es auch sein gelassen.
Als ich dann nach W. kam, konnte ich schon die ersten Blitze sehen, da hatte sich im Laufe des Tages einiges
zusammen gebraut. Dennoch bin ich kurz vor zu Hause auf meine Heimstrecke gegangen. Es gibt dort
ein Berg-Stück auf dem ich bisher alle meine Motorräder getestet habe. Wenn ich dort das erste mal mit einem
Moped hochfahre, dann weiß ich was ich von dem Teil halten soll. Zunächst bin ich aus der anderen Richtung
entlang gefahren, den ich hatte nicht vor in eine Kontrolle zu kommen.
Als dann alles frei war, habe ich gedreht und bin auf die Piste gegangen.
Tja was soll ich schreiben, ich bin nicht so ein Freund von diesen Worten wie Geil,Supergeil,Megageil und
was man immer schreibt.
Ich kann nur schreiben das Teil ist in ganz sauberer Manier um die Kurven gekommen.
Souverän, ohne irgendwelche Anzeichen von flattern, stempeln oder sonstigen Unstimmigkeiten und das obwohl die Reifen noch flammneu sind.
Als ich dann oben angekommen bin, hatte ich genügend Adrenalin im Blut um das ganze noch mal zu wiederholen.
Ich glaube ich hätte das noch den ganzen Tag machen können,aber leider hatte es inzwischen mächtig zu
blitzen angefangen. Ich bin dann ganz schnell nach Hause gefahren.
Das war auch gut so. Zwar trocken in der Garage, aber kletsch nass von der Garage zum Haus (5m).
Alles in allem bin ich für die erste Fahrt sehr zufrieden. Jetzt heißt es das Moped kennenzulernen.
Wenn das dann der Fall ist freue ich mich auf Ihre Einladung, das wir mal eine gemeinsame Runde drehen können.
Das soweit zum ersten Fahrtag, ich werde Ihnen noch mal was zukommen lassen, wenn ich ein bisschen mehr gefahren bin.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus E.
________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 21.07.2008

Hallo Herr Kainzinger,

erst einmal vorneweg: Ich bin begeistert von dem Ergebnis Ihrer Arbeit.

Nachdem ich meine Triumph Tiger 1050 im Mai zu Ihnen gebracht habe war ich doch ein bisschen entäuscht von dem Motor und seiner Fahrbarkeit. Massives Schieberuckeln bei 50 – 60 km/h in der Stadt, extrem nervöser Motor zwischen 1200 und 2500 UPM und ziemlich harte Gasannahme aus dem Schiebebetrieb. Nach ausführlicher Beratung Ihrerseits habe ich mich dann entschlossen die Maschine bei Ihnen mit einem Powercommander individuell abstimmen zu lassen. Da der Wunsch nach einer anderen Auspuffanlage eh schon vorhanden war, habe ich mich auch noch gleich von den Vorzügen einer maßgeschneiderten Akrapovic-Anlage überzeugen lassen. Das Resultat: Super.
Der Klang der Anlage ist der Wahnsinnn. Absolut TÜV-tauglich, aber trotzdem mit klasse Sound. Ein absoluter Hinhörer und Hingucker.
Die Motorabstimmung – perfekt. Satte Mehrleistung bei jeder Drehzahl und die Fahrbarkeit ein Genuss. Kein Schieberuckeln mehr, bis 1000 UPM auch im Stau problemlos fahrbar und ein tolle Gasannahme aus dem Schiebebetrieb. Was mich bei Ihrer Arbeit am meisten beeindruckt hat ist, dass Sie dem Kunden zuhören und in der Lage sind seine Wünsche umzusetzen. Den Unterschied beim Fahren kann man nur schwer beschreiben, das muss man einfach selbst erlebt haben. Hier hat sich jeder Euro gelohnt. Als Zugabe wurde mir obendrein noch mein Sportfahrwerk perfekt abgestimmt.

Nochmals besten Dank für die tolle Arbeit.

Viele Grüße
Peter Sch.
________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 15.06.2008

Hallo Herr Kainzinger!
Bestimmt erinnern Sie sich noch an mich! Cagiva Navigator blau, der bisher erstmalige Versuch, einen Powercommander in dieses Motorrad einzubauen und natürlich auch vernünftig anzupassen.
Mit dieser Mail möchte ich nochmals sozusagen ein Langzeitfeedback geben:
also, Cagiva läuft immer noch, seither ohne eine einzige Panne!
Wenn erst einmal die ersten 10 km überwunden sind (kalter Motor ist wirklich eine Qual), dann läuft die Cagiva zur Hochform auf. Sie erinnern sich: ich suchte nicht die letzten 10 % Spitzenleistung, sondern beste Fahrbarkeit im Tourenbereich. Und genau da funktioniert sie absolut tadellos, auch wenn jetzt mehr Sprit durch die Einspritzdüsen gepumpt wird. Das mag sich aber so erklären, dass die optimierte Einstellung geradezu verführt, diese nun leichter abrufbare Power auch zu nutzen. Wie gesagt, Etappenlängen von max. 10 Std pro Tag in allen Bereichen (Stadt, Überland, Autobahn) gehen wie im Flug vorbei.
In Ihrem Internetauftritt konnte ich sehen, daß Sie als Bild der Navi ein doch sehr “nüchternes” Pressebild verwenden, daher sende ich Ihnen drei Bilder genau der Navigator zu, an die Sie selbst Hand angelegt haben. Gerne können Sie diese Bilder nutzen….

Viele Grüße ans ganze Team,
Thomas Ch.
________________________________________________________________
Email eines Kunden vom 09.06.2008

Hallo Herr Kainzinger
Vielen Dank für Ihre schnelle und ausführliche Rückantwort,das ist genau das was eine gute Firma ausmacht und was ich vorallem an Ihrer Firma neben der perfekten Arbeit sehr zu schätzen weiß.
Das Angebot mit der kompletten Anlage incl. Abstimmen würde ich gerne in den nächsten 14 Tagen in anspruch nehmen.
Ich habe aber gesehen…
MFG Maik K.
________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 06.06.2008

Hallo Herr Kainzinger,
im April 2000 habe ich einen verstellbaren Zündrotor von FACTORY bei Ihnen gekauft. Meine Kunden Nummer lautet ….
Diesen fahre ich seit nunmehr dieser Zeit in meiner SUZUKI GSF 1200 Bandit Bj.98 in Verbindung mit einem Mikuni Vergaser Kit, einem K/N Filterelement und einem BOS Endtopf mit ABE. Ergebnis: Voll zufrieden! Nun habe ich mir eine weitere 12er Bandit zugelegt und möchte…
Vielen Dank im Voraus. Jürgen S.
________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 31.05.2008

Sehr geehrter Herr Kainzinger,
zuerst ein Lob für Ihre sehr gute Website ich fahre eine 05`er Yamaha YZF-R1 und bin auch sehr zufrieden damit leider stören mich die beiden doch recht starken Leistungseinbrüche! Ich hatte mich auf Ihrer Seite darüber informiert und dachte…
________________________________________________________________
Email eines Kunden vom 26.05.2008

Hallo Herr Kainzinger
Ich hatte am letzen Samstag meine GSXR 750 K7 bei Ihnen zum Abstimmen des PC3 . Erstmal vorweg ich bin schlichtweg begeistert von Ihrer Arbeit! Das Motorrad hat sich noch nie so gut gefahren wie jetzt, einfach traumhaft!!! Ich hätte nur eine Frage noch. Ich habe ja meine Lambdasonde…
MFG Maik K.
________________________________________________________________
Email eines Kunden vom 17.05.2008

Nach langen ausgiebigen Testens bin ich mit der Gabel nun sehr zu frieden. Bitte senden Sie mir nun noch…
Vielen Dank für Ihre Mühen.
MFG R. Günter
________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 14.05.2008

Lieber Herr Kainzinger,
der Bericht ueber Prof. Spiegel ist eine wirkliche Inspiration. Ich habe ihn vor ueber 10 Jahren bei einem Motorradtraining auf der Nordschleife gesehen, elegant und traumhaft sicher auf seiner Fireblade. Und heute mit 82 Jahren immer noch im Sattel auf einem Supersportler! Einfach phantastisch!
Liebe Gruesse aus Bergamo Bernd v. H.
________________________________________________________________
Email eines Kunden vom 29.04.2008

Hallo Herr Kainzinger,
anfangs, d.h. in der Einfahrphase, dachte ich: “schade um das schöne Geld”. Heute, nach der Einfahrphase, denke ich: “das hat sich allemal gelohnt”. Wir waren am Sonntag in der Pfalz unterwegs und konnten bei entsprechendem Wetter endlich ausgiebig testen. Das Fahrwerk hält was Sie versprochen haben und an Leistung fehlt es nun wirklich nicht mehr. Ab ca. 5.500 Umin geht es mächtig zur Sache. Die Leistung kommt sauber und konstant an und man verspürt keinerlei Defizite. Drehmoment im Überfluss sorgt auch im zweiten Gang für ein lockeres Abheben des Vorderrades. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für die saubere Abstimmung aller Komponenten und der brillianten Feinarbeit.
Es grüßt Sie und Herrn M.
Wolfgang P.
________________________________________________________________
Email eines Kunden vom 03.03.2008

Hallo Herr Kainzinger !!!
Konnte zwar bei dem schicken Wetter noch nicht viel testen,aber möchte jetzt schon mein Lob aussprechen für die saubere Arbeit an meiner 1000 Fazer! Wunderbare Leistungsentfaltung…deutliche Verbesserung gegen vorher!!! Die Prüfstandsarbeit hat sich wirklich gelohnt!!! So sollte eigentlich ein Motorrad original laufen…werde sie auf alle Fälle mit bestem Gewissen weiter empfehlen !!!.
Wenn sie ein Gästebuch Eintrag wünschen,werde ich dies gerne tun…
Ebenfalls mein Lob an den Mechaniker,der einem sehr freundlich Frage und Antwort steht…
Mfg D. Sascha 
________________________________________________________________

Email vom 01.02.2008

Hallo Herr Kainzinger,
die aktuellen Werte habe ich mit Begeisterung gelesen. Ihre Prognosen stimmen exakt mit dem Ergebnis überein, bzw. wurden übertroffen. Mal sehen wie sich die Korrekturen am Fahrwerk verhalten.
Bis dahin Wolfgang P.
________________________________________________________________

Email vom 21.01.2008

Hallo Herr Kainzinger
Habe nochmals nachgeschaut und hat alles funktioniert, Tut mir leid wenn ich mich geirrt haben sollte.
Die Seiten / HP ist gut und übersichtlich aufgebaut. Als ich das letzte Mal…
Mit freundlichen Grüßen
Roland D.
________________________________________________________________

Email vom 21.01.2008

Hallo Kainziger Tuning Team, zuerst einmal möchte ich sagen, dass Ihr da eine tolle Seite habt! Ich wusste gar nicht, dass man so viel an seiner Maschine machen kann. Ich selbst bin…
MfG Alex
________________________________________________________________

Email vom 10.01.2008

Hallo, ich habe eine Bimota SB6R mit ca. 61 000 km Laufleistung und werde voraussichtlich eine Motorrevision mit Tuning durchführen lassen. Auf Ihrer vorbildhaften Webseite ist beim Tuning der SB6R jedesmal…
Mit freundlichen Grüßen Martin O.
________________________________________________________________

Email vom 07.01.2008

Hallo Herr Kainzinger, über die RGV bin ich auf Ihre Website gestossen. Haben Sie noch etwas von dieser Maschine? War ein tolles Projekt, Gratulation! Habe eine GSXR 1000 K5. Was kostet die Umrüstung auf Ihren Ansaugtrakt? Kann ich die Orginal-Auspuffanlage behalten? Gruss Dr. Wilfried B.
________________________________________________________________

Email vom 29.12.2007

Hallo Herr Kainzinger, ich war mit meiner SP-2 schon einmal vor drei Jahren bei Ihnen. Damals habe ich bei Ihnen eine Akropovic Komplettanlage, Powercomander und andere Luftfiltereinsätze gekauft,selbst montiert und bin dann mit meinem Bike zu Ihnen gekommen und Sie haben mir den Motor neu eingestellt. Seit dem bin ich auch super zufrieden, Motorrad ist im gesamten Durchzug besser und läuft deutlich ruhiger als vorher. Im Moment möchte ich noch…
Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören und wünsche einen guten Rutsch Michael S.
________________________________________________________________

Email vom 20.11.2007

Hallo Herr Kainzinger,

Übrigens,bin von der Präsentation auf Ihrer Webseite begeistert. Vielleicht kommen ja weitere Bilder.
Es grüßt Sie und Herrn M.
Wolfgang P.
________________________________________________________________

Email vom 19.11.2007

Sehr gut! Weiterhin ” buon lavoro ” ! Ihre Web-page ist wirklich klasse, da fuehlt man sich als Kunde total involviert!
Gruss
Bernd H.
________________________________________________________________
Email vom 15.11.2007

Hallo Herr Kainzinger,
vielen Dank nochmal das wir Sie heute von der Arbeit aufhalten durften.
Hat viel Spaß gemacht und man lernt immer etwas dazu.
Den Fahrzeugschein und Griffe schicke ich die Tage zu.
Anbei, wie besprochen die Bilder, kann aber leider nur eins pro mail anhängen, daher mehrere mails.

MfG
Christoph C.
________________________________________________________________

Email vom 15.11.2007

Hallo Herr Kainzinger,
habe mich gefreut von Ihnen zu hören. Bin natürlich sofort auf Ihre Seite gegangen.
Der Bereich ist sehr gut gestaltet, für die Kunden die Sie betreuen und für die die vielleicht demnächst Ihre
Kunden werden wollen.
Ich hätte da noch einen Wunsch, ist es möglich, dass Sie…

Mit freundlichen Grüßen
Klaus E.
________________________________________________________________

Email vom 29.10.2007

Hallo Herr Kainzinger!
Vielen Dank für ihre prompte und detaillierte Auskunft.
Ich werde jetzt die Winterpause nutzen um zu entscheiden welcher der beste Weg zur Optimierung für meiner 12er ist.
Natürlich muß ich die Zeit nutzen um meine “Kriegskasse neu zufüllen” da diese durch den Kauf von einer ZZR1200, einem zweifelhaften Tuning von … und dem jetzigen Erwerb der ZX 12 etwas strapaziert ist.
Glückwunsch noch zu ihrer hervorragenden Leistung beim Tuner-GP.
Vielen Dank und bis zum Frühjahr.
Werner A.
________________________________________________________________

Email vom 21.10.2007

Hallo Herbert
Vielen Dank für Deine Nachricht.- Ich erlaube mir – wie unter Motorradfahrern üblich – Dich zu dutzen (bin übrigens männlich).
Nachdem ich Eure tollen Berichte über Hubraumerhöhungen gelesen hatte, dachte ich, dass…

Beste Grüsse aus der vorwinterlichen Schweiz.
N.
________________________________________________________________

Email vom 21.10.2007

Sehr geehrter Herr Kainzinger, Ich bin sicherlich einer von vielen die das fragen jedoch interessiert es mich wirklich sehr. Betreff: Fragen zu der gezeigten Suzuki GSX-R 1148 beim Tuner GP. Aus was für einem Material sind die Bremsscheiben vorne,Preis vom Motorrad, Höchstgeschwindigkeit und ist das Motorrad zu verkaufen ? Desweiteren großen Respekt und freundliche Grüße aus L.
MfG Sascha S.
________________________________________________________________

Email vom 09.10.2007

Sehr beeindruckend von Ihrem Meisterwerk, Suzuki GSX-R 1148, hätte ich nur zwei kurze Fragen: Preis und Höchstgeschwindigkeit…. Obwohl ich sicher einer von Hunderten bin, der dies nachgefragt hatte, bitte ich Sie höflichst um eine Antwort. Herzlichen Dank und viele Grüsse, Nikola A. (Nikola ist hier männlicher Name)
________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 09.10.2007

Hallo Hr. Kainzinger,
Bitte um…
Habe den Stummelumbau gemacht und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Beste Grüße Bernd H.
________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 09.10.2007

Hallo
Gratulation zur Vorstellung Ihrer GSX-R in der PS!
Hut ab vor der geleisteten Arbeit.
Über 140Nm bei diesem Gewicht sind wirklich der Hammer, von der Spitzenleistung und dem Leistungsverlauf ganz zu schweigen..
Gruß E.B.
________________________________________________________________
Email eines Kunden vom 08.10.2007

Hallo Herr Kainzinger,

Ich war heute bei ihnen wegen der Speed Triple. Ich habe eigentlich seitdem nichts anders gemacht als nachgedacht! Sie sind einen sehr kompetenten Berater, und haben einen prima Laden 
Also, …
Mit freundlichen Grüßen,

Joseph A.
_______________________________________________________________
Email eines Kunden vom 03.10.2007

Hallo Herr Kainzinger,

geht i.O., Betrag wird morgen überwiesen.
Gratulation zu Ihrer GSXR!
Also wie bereits erwähnt, meine CBR 600 RR geht ebenfalls wie eine Rakete.
An einer serienmäßigen CBR1000RR ohne Schaltautomat kann ich auf Start/Ziel, z.B. in Mugello locker im Windschatten mithalten (und dann am Ende ausbremsen ;-).
Ich bin sehr zufrieden!

Gruß
Achim W.
________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 28.09.2007

Hallo Herr Kainzinger,

vorab, herzlichen Dank der Nachfrage.

Das Problem lag vermutlich…

Herzlichen Glückwunsch zum Tuning Ihrer Suzuki zum Tuner GP.
Leider hat der Tester wohl nicht den Teuchertfahrstil.
Mit freundlichem Gruß
Michael B.
________________________________________________________________
Email eines Kunden vom 28.09.2007

Grüss Gott Herr Kainzinger,
wie jedes Mal nach einem Telefongespräch mit Ihnen, sitz ich jetzt da und kann es kaum erwarten die entsprechenden Änderungen an meinem Motorrad endlich vornehmen zu lassen.
Anbei erhalten Sie die Leistungsdatenblätter meiner Messung bei M.
Wie vereinbart, werde ich das Motorrad noch im Lauf des Oktobers bei Ihnen vorbei bringen, damit ich dann hoffentlich bei meinem anvisierten Training an Ostern 2008 so richtig Spass haben kann.
Ihnen ein schönes Wochenende und alles Gute.
Michael L.
________________________________________________________________
Email eines Kunden vom 28.09.2007

Hallo Herr Kainzinger,
Ich hoffe es geht euch gut da unten, und Danke das Sie an mich denken.

Mir würde am besten ein Termin ab März oder April gefallen, da bin ich beruflich ausgebucht und würde die Kiste nicht vermissen.
Im Winter und Frühjahr will ich noch ein paar Veranstaltungen im Süden buchen und im Moment fahr ich noch viel.

Übrigens hat der Motor nach dem Umbau jetzt über 15.000 km runter und läuft trotz der Heizerei perfekt.
Ich bin gleichermaßen dankbar und zufrieden.

Gruß aus M.,
Ihr J. B.
________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 04.09.2007

Hallo Herr Kainzinger,
durch den Einbau der neuen Federelemente von Öhlins, taucht man in eine neue Welt des Fahrens ein. Die Straße bekommt ein anderes Abbild. Die Einstellung auf mein Gewicht ist perfekt. Selbst eine Autobahnfahrt mit gemäßigter Geschwindigkeit wurde so zu einem Genuß.

Die zweite Kennlinie mit Schalter, hat einen reduzierten Verbrauch von 7,5 Litern ergeben.
Herzlichen Dank auch für die schnelle Versendung der ausgebauten Teile.

Nun habe ich aber…

Mit freundlichem Gruß
Michael B.
________________________________________________________________
Email eines Kunden vom 27.08.2007

Sehr geehrter Herr Kainzinger
Die SP 1 läuft seit Ihrem Eingriff optimal und der Schaltautomat funktioniert seit dem Umdrehen der Schaltung optimal.
Bitte machen Sie mir ein Angebot über das Material inkl. aller Nebenteile für einen funktionierenden Zusatzkühler, weil
mein Moped in Most (37°C Außentemperatur) immer zwischen 106 und 112°C auf der Uhr hatte.
Gibt`s es irgendwo eine Stückliste aller gegen Titan austauschbaren Schrauben?
Besten Dank
mit freundlichen Grüssen
Joachim H.
________________________________________________________________

“Gefunden per Zufall” in 07-2007 auf der Webseite eines Kunden:

“Leistungsmangel SB6
Das ist eigentlich nur ein Thema für Streckenfahrer. Wenn man immerzu von 750ern und sogar von mancher 600er auf der Geraden abgehängt wird, dann zweifelt man schnell an den Angaben in den Fahrzeugpapieren. Die SB6 hat leider ohne Modifikationen wirklich nicht die volle Leistung und das spürt man auf der Strecke deutlich. Hinzu kommt, dass die Gasannahme beim Beschleunigen aus den Kurven heraus, zumindest bei meiner Maschine, recht unwillig war.
Nun gibt es allerlei gut gemeinte Tips zu diesem Thema. Von der Umbedüsung über einen anderen Auspuff, bis hin zur Einspritzanlage haben die Leute offenbar schon alles probiert und die meisten schienen mir auf den ersten Blick auch ganz zufrieden mit ihren Lösungen. Allerdings berichteten alle von aufwändigen Abstimmarbeiten. Als mich dann ein SB6 Fahrer in Hockenheim fragte, wieso meine Maschine so gut geht, obwohl ich damals noch gar nichts daran gemacht hatte, wurde mir klar, dass das Thema wohl ziemlich schwierig ist. Statt nun die ganze Saison am Motor herum zu basteln, ließ ich die Motorkur vom Fachmann machen. Mit kleineren Änderungen am Ansaugtrakt, einer Batterie Flachschschiebervergaser ( 41er Keihin ) und einem neuen Auspuffkrümmer wurde der Leistungsmangel meiner SB6 inzwischen nachhaltig behoben. Das Tuning machte Herbert Kainzinger im Winter 2002/2003. Es hat mich zwar ein kleines Vermögen gekostet, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen, zumal ich am Innenleben des Motors nichts verändern musste. Die Abstimmung ist auch uneingeschränkt straßentauglich, d.h. kein Leistungsloch, volles Drehmoment von unten heraus und ein Spritverbrauch, der nicht wesentlich über dem des Serienzustandes liegt ( ca. 6 Liter /100 km bei zügiger Landstraßenfahrt ).”
http://www.tuningbike.de/bike/tuningbike_leistung_sb6.htm
________________________________________________________________
Email eines Kunden vom 03.07.2007

Guten Abend Herr Kainzinger,
erstmal vielen Dank für die durchgeführten Arbeiten. Das Motorrad fährt sich um Längen besser und man merkt auch, dass der Drehmomentverlauf nun besser ist.
Eine Frage bezüglich “Endtopf der was bringt” hab ich noch. Wie Sie anregten, hat mein jetziger…

Vielen Dank und Grüße nach Hockenheim
Thomas O.
________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 02.07.2007

Guten Tag Herr Kainzinger,
zuerst möchte ich mich nochmal für die tolle Arbeit bedanken. Das Mopped läuft jetzt wirklich schön. Bitte senden Sie mir die Leistungs – und Drehmomentkurven an folgende Mail-Adressen: …..
Freue mich dann schon mal auf die nächsten Schritte bei der Leistungssuche.
Viele Grüße
Robert K.
________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 21.06.2007

Guten Herr Kainzinger,
herzlichen Dank noch einmal für die Bearbeitung der Maschine.
Ich bin natürlich nicht so angemessen gefahren wie auf dem Hinweg, trotzdem war schon ca.13% mehr Sprit im Tank verblieben.

Ich bitte Sie mir die Map via Email zuzusenden.

Wie besprochen interessiere ich mich für eine Gabel- und Federbeinverbesserung. Ich gehöre nicht…
Mit der Bitte um ein Angebot.

Mit freundlichem Gruß
Michael B.
________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 20.06.2007

Hallo Herr Kainzinger, wir sind von unserer Tour zurück und nun möchte ich die Sache mit den Vergasern angehen. Ich hoffe Sie haben kurzfristig Zeit. Nebenbei gesagt, der Umbau hat sich gelohnt. Es fährt sich einfach super. Einen Motor, der sich als Anschauungsobjekt …
Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang P.
________________________________________________________________
Email eines Kunden vom 17.05.2007

Sehr geehrter Herr Kainzinger,
ich bin gut und trocken nach Hause gekommen.
Mit der Maschine bin ich sehr zufrieden, Sie haben eine gute Arbeit geleistet und dafür bin ich Ihnen dankbar. Weiterhin hat mir Ihre direkte und kompetente Art gefallen.

Wenn die Maschine nachgestellt werden muss nehme ich Ihr Angebot zu einem Ausflug in Ihre Werkstatt gerne an.

Danke
Thomas Z.
________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 27.04.2007

Hallo
War heute morgen mit der Honda Cb1300 bei ihnen. Läuft prima,danke. Bitte senden sie mir…
Mfg Dieter Sch.
________________________________________________________________

Email eines Besuchers unserer Website vom 20.03.2007

Hallo! Bin durch Empfehlung auf ihre Seite gekommen und muss echt sagen das ich beeindruckt von ihren Möglichkeiten bin! Mich würde interressieren…
Danke für die Mühe und freundlichen Gruß, Frank S.
________________________________________________________________

Email eines Besuchers unserer Website vom 01.03.2007

Guten Tag Herr Kainzinger!
Klasse Page mit vielen nützlichen Infos! Bin durch ein paar Bekannte auf Ihren Namen hingewiesen wurden, so zwecks gutem professionellen Tuning und so… Wie ich auch hier lesen konnte haben Sie schon mehrere…

MfG Toralf K.
________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 30.01.2007

Hallo Herr Kainzinger,

gibt es eigentlich etwas neues von der Neuentwicklung des mir versprochenen TECHTRONICS Sensors?
Der Schaltautomat ist übrigens erste Sahne, hier hat sich jeder Euro gelohnt!

Außerdem möchte ich dieses Jahr weiter aufrüsten, dazu würde ich gerne wieder Ihre überdurchschnittlich wertvollen Tipps in Anspruch nehmen.
Ich fahre eine CBR600RR 2005 und möchte…

Vielen Dank schonmal für Ihre Arbeit.

Gruß
Achim W.
_________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 25.01.2007

Hallo grosser Meister,
Das habt ihr aber schön gemacht. Nach der gelungenen Motor-Revision hab ich auch nichts anderes erwartet. Bei den Gurus der Szene hängt die Messlatte halt immer noch ein Stückchen höher . Ich freu mich schon auf die erste Ausfahrt.

Die VdMT Seiten seh ich mir gleich mal an.

Dank und Gruß
Jörg B.
_________________________________________________________________

Email eines Besuchers unserer Website vom 24.01.2007

Hallo Herr Kainzinger,

Zuerst einmal möchte ich meine Begeisterung für Ihre Homepage zum Ausdruck bringen. Selten etwas Professionelleres und vor allem Informativeres gesehen. Wirklich top gelungen.

Nun zu meinem Anliegen: Ich möchte meiner…

Mit freundlichen Grüssen
Jan R.
_________________________________________________________________
Email eines Kunden vom 06.01.2007

Hallo
Ich habe mir bei Euch vor ein paar Jahren für meine CBR 900 RR eine Akrapovic Full Racing Anlage und einen Factory Air Box Plus Kit gekauft, den ich auf Anweisung von Euch abgestimmt habe, mit dem Ergebnis war ich Super Gut zufrieden.
Deshalb komme ich nun wieder auf Euch zurück.
Ich suche für meine R1,RN 12 Bj 2004… 
_________________________________________________________________
Email eines Kunden vom 23.12.2006

Hallo Herr Kainzinger!
Das Motorrad ist der absolute Hammer! Ich weiss gar nicht was ich sagen soll!
Einfach genial Wahnsinn!!
Freue mich schon auf die erste Fahrt im Frühjahr!
Geben sie mir einfach kurz bescheid wenn alles fertig ist.

Vielen Dank im Vorraus!
Wünsche ihnen Frohe Weihnachten!

Und nochmals Vielen Dank!!
Mit freundlichen Grüssen
Andreas Z.
_________________________________________________________________

Email eines Besuchers unserer Website vom 24.11.2006

Hallo Herr Kainzinger !
Zu erst möchte ich zu Ihrer Homepage gratulieren. Echt spitze.
Ich habe eine Frage, und zwar: Sie verbauen ja eine wunderschöne Kurbelwelle in die K5/K6. Sie schreiben Sie lassen die…. Ausgleichswelle ausgebaut….was passiert in so einem Fall mit den Ölbohrungen wür die Ausgleichswelle ?

Bleiben sie offen oder sollte man diese schließen ?

Mit Freude auf Ihre Antwort verbleibe ich mit freundlichen Grüßen Jürgen H.
_________________________________________________________________

Email eines Besuchers unserer Website vom 28.10.2006

Sehr geehrter Herr Kainzinger,
können Sie Yamaha Racing Kit Nockenwellen für meine ´06er R1 besorgen, was würden diese ca. kosten/wie steht’s um die Haltbarkeit bei normalem Landstrassenbetrieb?

Können Sie mittlerweile Einlassventile aus Titan mit Federtellern aus Aluminium liefern?

Mit freundlichen Grüßen

Michael G.
aus München

PS: Ich bin ein großer Bewunderer Ihrer Arbeit
_______________________________________________________________

Email eines Besuchers unserer Website vom 12.09.2006

Vielen Dank für die Info.

Ist echt ein genialer Downloadbereich. Man rechnet gar nicht damit das dort soviel gute Info hintersteckt, weil sich niemand so eine Mühe damit macht wie Sie, rechnet man dort eher mit Preislisten, Fotos oder Bildschirmschonern.

280-300€ hört sich fair an. Ich denke ich werde im Frühjahr darauf zurückkommen, vielleicht auch schon eher. Bin ja mal gespannt ob bei der 2006er ein ähnliches Ergebnis zu erzielen ist.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Gruss
Mike K.
_______________________________________________________________
Email eines Besuchers unserer Website vom 31.08.2006

Hallo Liebes Kanzinger Team,
bin jetzt durch einen bekannten erst auf euch gestoßen habe mir gerade ca 30 min lang eure Homepage angesehen, muss sagen so was professionelles sieht man sehr selten .
Ist genau nach meinem Geschmack.

Gruß M.
_________________________________________________________________

Mail eines Kunden vom 21.08.06 nach dem Umbau seiner Cagiva Navigator:

Hallo Herr Kainzinger!
Eigentlich hätte ich ja schon viel eher schreiben sollen, aber ich war doch zu enttäuscht:
Ich wollte ja einen POWERCommander und jetzt habe ich einen RAIN-Commander!
Bei jeder Ausfahrt hat es geregnet! das muss an dem neuen Gerät liegen 

Nein, aber im Ernst, im bin ob des miserablen Wetters nicht ganz so viel gefahren, wie ich vorhatte, dennoch mein Feedback der letzten 350 km:
Die Gefühle können täuschen: ich hätte wetten können, die Cagiva hat an Leistung verloren, so geschmeidig fährt sie sich! Außerdem spricht ja das Diagramm eine andere Sprache!

Also:
*Start: ich habe das Gefühl, dass sie beim kalten Motor etwas unruhiger läuft, die Kaltlaufregelung arbeitet
etwas ruppiger.
*Warmer Motor: ein Traum: Ich bemerke sofort die wesentlich weichere Gasannahme, ein Herausbeschleunigen aus insbesondere langsamen Kurven geht wesentlich leichter von der Hand. Typische Situation im Ort: konstante 50-60 km/h. Das Ruckeln im Teillastbereich ist nahezu verschwunden; das Loch im niedrigen Drehzahlbereich hat im Nachhinein einen extrem lästigen Eindruck hinterlassen, der nun ja der Vergangenheit angehört.
*Die Fahrbarkeit hat sich insgesamt wesentlich verbessert: der Motor läuft über den gesamten Drehzahlbereich “geschmeidiger”, wenn ich dieses sehr subjektive Wort benutzen darf. Für meine Fahrverhältnisse ist die Verbesserung enorm! Da ich ja ohnehin zu gut 90 % (wenn nicht mehr) im Teillastbereich unterwegs bin, ist die Verbesserung in den Drehzahlbereichen 2800-4500 Upm nicht mehr wegzudenken.
*Zum Spritverbrauch vorher / nachher kann ich noch keine genauen Aussagen machen, er hat sich aber nicht signifikant verändert.
*Allerdings bleibt ein schaler Nachgeschmack: Nicht zuletzt Ihr Urteil (“die leiseste V2 seit Jahren”, “die Auspuffaustrittsöffnungen sind ja winzig”) wie auch die teils neckischen Kommentare meines Vaters machen ein späteres Auspufftuning unausweichlich  Vielleicht kommen wir ja 2007 / 08 bezüglich einer Auspuffanlage ins Gespräch 
( eine nette Akrapovic wäre wirklich schön, wenn es auch diese von Werk aus nicht für dieses Modell zu geben scheint  )
*Da ich mit Saisonnummer fahre, neigt sich die Zeit des Motorradfahrens 2006 dem Ende zu, ich werde mich aber nach weiteren Fahrten auf jeden Fall noch mal melden.

Alles in allem möchte ich mich sehr herzlich bedanken, das Geld war und ist hervorragend investiert, dieses Art des Tunings ist sehr beeindruckend und eine saubere technische Lösung zugleich.

Ich kann mich den zahlreichen “Bewunderern” Ihrer Kunst nur anschließen!

Herzlichen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Thomas C.
__________________________________________________________________

Mail eines Kunden aus 08-2006, dessen CBR 1000 RR einen starken Leistungsverlust hatte

Servus!
Bin gerade gestern Nacht von Brünn nachhause gekommen, bin 3 Tage gefahren und läuft super, bin schon froh das sie überhaupt läuft.
Wenn ich freie Runden hatte bin ich kontinuierlich zwischen 13 und 15 gefahren, also ca. 1-2 Sekunden schneller als bisher, denke bis ca. 12 eventuel 11 müßte mit dem Motorrad möglich sein, mehr denke ich ist mit dem Orginal Fahrwerk nicht drinnen.
Alles in allem vielen dank für die Abstimmung, bin super zufrieden, ich denke das Sie einen Tick besser geht jetzt als vorher, aber schnelle Leute auf Suzukis kann ich immer noch nicht überhohlen (auf der Geraden), wahrscheinlich haben Sie einen Kainzinger – Motor drinnen -))
Mein Traum ist es ein richtiges Rennmotorrad zu fahren, sobald ich mir den leisten kann melde ich mich bei dir.
mfg und vielen Dank
Christian R.
____________________________________________________________________

Mail eines Kunden aus 06-2006, dessen V-Max wir im Jahre 2000 auf 178 PS tunten

Der Motor läuft bis heute prima (ca:15TKM) hat mehr Leistung als man benötigt und macht im unteren Drehzahlbereich den Asphalt kaputt. Das Tuning ist wirklich gelungen.
_____________________________________________________________________

Mail eines Kunden vom 06. Juni 2006 nach der ersten Fahrt mit seiner bei uns von auf 
184 PS am Hinterrad getunten ZX 10R/04

Ansonsten war die erste Fahrt gestern ein Erlebniss. Die geht ordentlich,kann mann schlecht beschreiben, muss man erlebt haben.
Dachte vorher ich hätte schon schnelle Motorräder gefahren.
____________________________________________________________

Aus: italobikes.de/Foren vom 28.01.2006

Ich werde mich nächste Woche mal mit den Jungs von Kainzinger in Verbindung setzen, da die Jungs eh nicht weit weg sind (ca. 25km) und – ihr werdet jetzt vielleicht sagen, das gehört nicht hier her – der Kainzinger die 1000 Suzuki V-Strom meines Arbeitskollegen letztes Spätjahr so dermaßen zum laufen gebracht hat, daß der gar nicht mehr von dem Bock absteigen will! Das Teil rennt jetzt anscheinend wie der Teufel! Kein Vergleich zu vorher.
Explosive Grüße
Q.
____________________________________________________________

Mail eines Website Besuchers vom 01.03.2006

Hallo, erstmal Riesenlob zu der brillanten HP. Echt klasse. Ich fahre eine GSXR 1000 K1 und interessiere mich für eine Tuningmaßnahme zwecks Leistungssteigerung. Für die Übersendung Ihrer diesbezüglichen Angebote/ Möglichkeiten wäre ich sehr dankbar. Gruss, Thorsten E.
______________________________________________________________

Mail des bereits zweimal genannten FZS 1000 Fazer Kunden vom 13.01.2006

Ich war im Sommer bei Ihnen und Sie haben mir den Motor extrem gut abgestimmt.
Bei diesem Besuch haben wir über das Fahrwerk gesprochen, das Ihres Erachtens hinten passt und vorne noch gerichtet gehört.
Ich möchte meine Fazer Fahrwerkstechnisch auf einen sehr guten Stand bringen (für Ringbetrieb – Strassenbetrieb uninteressant)
Was ist Ihres Erachtens nötig und möglich, was würde es kosten – wenn nötig auch Umbau hinten.
Danke für die Antwort und schönes Wochenende.
_______________________________________________________________

Mail eines BIMOTA SB6 Kunden vom 03.12.2005:

Hallo Herr Kainzinger,
zunächst möchte ich Ihnen mein Lob für diese übersichtliche und informative Homepage aussprechen. Ich bin einfach begeistert !!!
Besonders interessiert hat mich die Abt. Bimota – Tuning. Was mich für diesen Winter reizen würde, mein Motorrad auf den Stand der anderen SB 6 aufzurüsten! Können Sie mir mitteilen, welche Arbeiten dazu noch notwendig sind und welche ca. Kosten auf mich zukommen würden.
Ich würde mich freuen kurzfristig von Ihnen zu hören.
Mit freundlichen Grüssen Klaus M.
_______________________________________________________________

Mail des unten bereits genannten FZS 1000 Fazer Kunden vom 05.10.2005:

Hervorragend – sehr gute Arbeit
Fahren morgen wieder Pannonia
mit freundlichen Grüssen
Wolfgang H.
______________________________________________________________________________

Mail eines Suzuki V-Strom Kunden vom 29.09.2005

Hallo Herr Kainzinger Auch ich möchte einen Beitrag zur Kundenzufriedenheit und Veröffentlichung auf Ihrer Web-Seite absenden. Was Sie mit Ihrem Team mittels Fach- und Sachverstand, penibler Abstimmung und Einbau eines Power-Commanders bei meiner 1000-er V-Strom erreicht haben grenzt an ein Wunder. Skeptisch habe ich mein Mopped bei Ihnen abgegeben. Jetzt nach bereits 5000 damit gefahrenen Kilometern und Versägen von jeglicher Colouer der Supersportlerfraktionen in den Spitzkehren der Dolomiten kann ich sagen – es hat sich mehr als gelohnt. Vorbei ist die vornehme Zurückhaltung bis 4000 Umdrehungen. Feurig zieht sie jetzt schon kurz über 2000 U/min mit unbändigem Vorwärtsdrang nach oben. Echte 230 km/h (Tacho 260) für eine Reiseenduro sind ein mächtiges Wort. Ein mächtiges Drehmoment über die gesamte Bandbreite ermöglicht schlatfaules Fahren, obwohl gerade jetzt dieser bullige Motor mit dem harmonischen Getriebe 1a zusammenarbeitet. Ich bin, wie man so schön sagt, rundum zufrieden…………..man kann es von meinem Grinsen auf der Passhöhe sicherlich ableiten.
Mit freundlichen Biker-Grüßen Gregor B.
____________________________________________________________________

Mail des Kunden vom 09.09.05 nach der ersten Testfahrt seiner FZS 1000 Fazer:

“Bin heute die erste Runde mit der Fazer gefahren – klingt gut und geht gut
ist beeindruckend – danke”. 
____________________________________________________________________

Email eines Tuners aus 08-2005:

Hallo Herbert,
hab auf Deine Empfehlung hin mir das Buch gekauft “Die Entscheidung…”
Vielen Dank für diesen Tipp. Hab das Buch schon gelesen und nach anfänglicher Skepsis, muss ich sagen, der Typ hat recht.
Man muss sich wirklich stehts zusammennehmen und jeden Tag auf´s neue sich motivieren endlich mal das zu tun was man schon immer wollte.

Vielen Dank nochmal für den Tipp
Gruss
Th.
____________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 03.06.2005, 
dessen ZX 12R wir mittels Powercommander III USB auf unserem Prüfstand 250i von Dynojet individuell abgestimmt haben:

Hallo Herr Kainzinger,
anbei die ersten Eindrücke nach knapp 100 km Testfahrt:

Mir fehlen die Worte. Meine ZX12-R ist nicht wiederzuerkennen, seit sie bei ihnen “in Behandlung” war. Gasannahme, Drehmomentverlauf, Laufkultur, kontrollierte Leistungsentfaltung, Power ohne Ende…”wie am Schnürchen gezogen”!!! Ein echtes Meisterwerk! Zum Benzinverbrauch kann ich aufgrund der Tankanzeige bisher sagen, dass die Ninja auf keinen Fall mehr Saft braucht. Dies wird sich heute abend klären, wenn die erste gößere Tour in den Odenwald ansteht. Sobald ich zum Benzinverbrauch mehr Informationen habe, werde ich mich in jedem Fall nochmal bei ihnen melden.

Extrem ist die Verwandlung in meinem “Problemdrehzahlbereich”. Durch die Optimierung kann ich das Wort “Problem” streichen, denn es gibt keines mehr.

Falls Sie einen ZX12-R-Referenzkunden für den “Straßenbetrieb” benötigen, haben Sie somit einen gefunden!!

Weiterhin würden wir gerne auf unserer Homepage einen Link auf ihre Homepage anbringen. Bitte um kurze Rückmeldung, ob dem etwas entgegen spricht.

Glückwunsch an Sie und ihr ganzes Team!

Viele Grüße
Christian K.
________________________________________________________________________________

Email eines Kunden vom 13.05.2005, dem wir unseren sogenannten Kit C für seine 
CBR 900 -98 zugeschickt haben (der Luftfilterkasten wurde von uns umgebaut wie auch die Vergaserbatterie von uns neu bestückt!)

Hallo!!!
Erst mal ein dickes Lob auf ihre Arbeit, meine CBR läuft einfach genial!!!
Werde ihre Arbeit in meinen Betrieb weiter empfehlen (wenn sie möchten können sie mir auch Werbematerial zukommen lassen werde sie dann aushängen) danke nochmals !!!
MFG Christian B.
PS: das mit der Nockenwelle werde ich mir noch überlegen und melde mich dann bei ihnen!!!!
_____________________________________________________________________________

Email eines Hoempagebesuchers vom 09.05.2005

hallo,
geradezu entzückt habe ich die kundenbewertung über ihr tuning an der R1 ab ´04 gelesen. seit dem spuckt da was ganz bestimmtes bei mir im kopf herum, darum meine frage mit welchen kosten man für dieses tuning in etwa rechnen muß. nur so lässt sich beurteilen obs beim traum bleibt oder wie realistisch es ist so ein tuning bei ihnen durchführen zu lassen.

mit freundlichen grüßen
christian m.
_______________________________________________________________________________

Email eines Kunden aus 05-2005

Hallo Herr Kainzinger,
ich hatte meine R1 Bj.03 bei ihnen um mir eine komplette Akrapovic EVO Anlage, einen Powercomander und ein BMC Luftfilter montieren zu lassen und abzustimmen. Ich war damit wirklich sehr zufrieden und möchte nun noch etwas mehr Leistung aus meiner R1 rausholen.
Ich dachte mir mit einem Ram Air und das man vielleicht noch etwas am Motor machen könnte.
Was meinen sie dazu und haben sie ein Vorschlag was man noch machen könnte.
Ich würde mich sehr über eine Antwort von ihnen freuen.
Können sie mir dann auch gleich die Preise dazu mit schicken würde mich auch sehr freuen

Mit freundlichen Grüßen
Steffen K.
________________________________________________________________________________

Email eines Kunden aus 05-2005, dem wir seine Suzuki V-Strom 1000 mittels des 
Suzuki Einspritzanlagenjustiergerätes TEKA F.I. von FACTORY neu abgestimmt haben.

Der Kunde bemängelte eine stark ruckartige Gasannahme nach dem Gasschließen und dem anschließendem „Gasgeben“.
Verlangt war auch eine preiswerte Lösung, wenn möglich ohne Verbau eines Powercommanders!

Hallo Herr Kainzinger,
wie versprochen die Info von meiner V-Strom.
Vorerst, die Einstellung am Prüfstand hat sich gelohnt.
Wenn das Motorrad seine Betriebstemperatur erreicht hat, läuft der Motor sehr rund.
Leichtes Geruckel stellt sich nur ein, wenn sie mal bei einer Pause für ein paar Minuten steht…
Nochmals vielen Dank für Ihre Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen,
Helmut K.
________________________________________________________________________________

E-Mail eines schweizer Kunden vom Februar 2005 nach der ersten Fahrt mit seiner R1-2004:

Hallo Herr Kainzinger,
trotz eisiger Kälte (0 Grad) konnte ich mich bei diesem schönen Wetter heute nicht mehr zurückhalten und habe mich für die erste Testfahrt warm verpackt aufs Motorrad geschwungen.

Hier mein Testbericht R1 2004 (Kainzinger 200 PS):

Nachdem ich das Motorrad langsam warm gefahren habe, bin ich auf die Autobahneinfahrt abgebogen, um Mal richtig abzudrücken. Nach der Einfahrt im 2. Gang beschleunigen, Vorderrad hebt schon bei relativ niedrigen Drehzahlen kontrolliert ab, 3 Gang beschleunigen, Vorderrad hebt bei Tacho 200 ab.
Nach dem Abbremsen habe ich einen zweiten Versuch gemacht: Im 2. Gang beschleunigt und jeweils unter Vollast (Schaltautomat) geschaltet. Da hat das Vorderrad sogar beim Hochschalten bis und mit dem 4. Gang abgehoben. Der Motor tönt viel aggressiver und liegt satt am Gas. Durch die gute Drehmomentkurve ist das Motorrad letztendlich viel berechenbarer und gutmütiger geworden, was sich angesichts der grossen Leistung auf den ersten Blick paradox anhört, aber mit dem viel besseren und sanfteren Leistungseinsatz schon in den unteren Drehzahlregionen erklärbar ist.

Als Autorennfahrer bin ich viel gewöhnt, aber mit einer solchen Leistungssteigerung hatte ich nicht gerechnet. Mit dem Schaltautomat ist die Maschine relativ weich und kontrolliert zu schalten. Einzig wenn das Vorderrad beim Schaltvorgang schon relative hoch ist, besteht Salto-Gefahr, da der Motor praktisch ohne Zugkraftunterbrechung weiterzieht.
An die Racingschaltung (Schaltumkehr) habe ich mich nach wenigen Metern gewöhnt.
Ist vorallem beim Raufschalten ein grosser Vorteil.

Leider musste ich auf weitere Tests verzichten, da meine Finger in dieser Affenkälte immer steifer und steifer wurden…

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals für den guten Service und die professionelle Arbeit bedanken!

Herzliche Grüsse aus der Schweiz
Theodor H.
________________________________________________________________________________

Email eines spanischen Fans anlässlich des Berichtes über die Kainzinger R1 in spanischen Motorradmagazin Powerbikes
Powerbike Ausgabe 2004 PS Tuner -GP [1.918 KB] 
I am a fan of the carbureted R1, and wanted to congratulate you for your incredible R1.1.
Keep on doig bikes like this!!!!!!
Freundlichen grüssen,
Pablo
Diciembre 16, 2004
________________________________________________________________________________

Mail aus 01-2003
Sehr geehrter Herr Kainzinger,

vorweg wünsche ich Ihnen erst einmal ein gutes neues Jahr.
Im August 2001 war mein Motorrad, CBR 900 Bj.98 bei Ihnen zur Modifizierung ( Optimierungskit D ). Mit Ihrer Arbeit und mit dem Ergebnis 131.3 PS am Hinterrad bei 11.610 U/min.bin ich sehr zufrieden.

Mit freundlichen Grüssen
Michael B.
________________________________________________________________________________

Mail aus 08-2000
Hallo Herr Kainzinger,
endlich kann ich Ihnen mal einige Worte zu diesem herrlichen Umbau schreiben.

Nach vorsichtigem abbrausen der ersten 1000km gings dann los. Kopf einziehen und schauen was passiert. Als der 4 Gang bis in den roten Bereich ausgedreht war (und das recht flott) wollte ich in den 5ten, das war der 5te und der Tacho war bereits am Anschlag.
Wie Sie sagten, leistungsmäßig braucht man nichts mehr machen. Das langt dicke.

Gestern hatte ich mal den Vergleich mit einer originalen V-Max.
Im unteren Drehzahlbereich ist der original Motor allerdings etwas kräftiger(2000-3000) dann wendet sich das Blatt und das Originalgerät wird zum Mofa degradiert. (etwas übertrieben) Mit den kleinen Drehmomenteinbußen im niedertourigen Bereich kann ich prima Leben.
Der Sound ist herrlich, nicht zu laut aber kernig. (erregt überall Aufsehen)

Gruß
Christoph C.
________________________________________________________________________________

Mail aus 08-2000

Hallo
Ich habe mir letzten Winter bei Ihnen die Airbox und die Vergaserinnereien mit dem Zündrotor gekauft. Zuerst möchte ich durchgeben, dass ich höchst zufrieden bin wie meine R 1 nun läuft. Am schönsten am ganzen ist, dass die Leistungsentfaltung viel angenehmer ist als beim Serienzustand. Top Sache !!!!
Meine Frage nun wäre:
Sie haben an Ihrer Über-R1 im “PS” an der Stelle wo sonst die Spiegel wären kleine Karbonabdeckungen installiert. Gibt es sowas zu kaufen ??
Wenn ja würden Sie mir sagen wo und wie teuer ??

Mit freundlichen Grüssen
ein hochzufriedener P. M.
________________________________________________________________________________

Mail aus 07-2000
Hallo,
bei meiner PC 35 habe ich im letzten Winter Euren Optimierungskit
Typ C mit Racing-Akrapovic bei meinem Händler Ch. G. in
XXXXXXX montieren lassen. Das Ergebnis entspricht exakt
Euren Ausführungen.
Zugewinn an Spontanität, Agilität und Drehfreudigkeit, besser hätte
ich es nicht beschreiben können.
Das Leistungsdiagramm zeigt eine Steigerung von 91,1 auf 98,9 PS
am Hinterrad, also auch hier Übereinstimmung mit Eurer Prognose.
Gruss
Bernd
________________________________________________________________________________

Mail aus 10-2002 eines bekannten Renntrainingsveranstalters:
Also Hut ab, das hat gewirkt. Wir haben noch gemessen, und an der Strecke haben wir auch noch mal auf einem Ammerschläger gemessen. Ziemlich gleiche Ergebnisse, nämlich 158 und 160 PS. Am Freitag war Rückenwind, da hat sie trotz Serienübersetzung voll ausgedreht, so daß ich beim “500er” Schild immer vom Gas mußte. Leider hats für den Scott Russel und Andi Meklau nicht gereicht, war aber schön, mal eine halbe Runde hinterher zu fahren. Mein Angstgegner mit der 99er Meklau Duc konnte dieses Mal Atem riechen. Klar, daß ich am ersten Tag ein bisschen Probleme hatte die Leistung umzusetzten. Hat sich dann aber im zweiten Rennen am Samstag gelegt und im dritten Rennen hat halt auch der Bernd K. dran glauben müssen. Die Charakteristik ist auch noch sehr gut. Alles in allem eine sehr gut gelungener Auftritt der “Kainzinger R 1″ bei actionbike. Wichtig ist natürlich auch die Haltbarkeit und was ich sonst noch so beachten sollte (Öl, Kontrollintervalle usw.) bitte kurz mailen. Die 5 PS werden sicherlich auch noch reingepackt, Du solltest mir nur kurz noch mitteilen, was die kosten. Ich bin fast schon auf dem Sprung nach Tunesien, deswegen etwas kurz angebunden. Allen Interessenten habe ich natürlich Deinen Namen genannt. Schauen wir mal was rauskommt. Vielleicht fällt ja dann… auch was für mich ab. Also noch mal ein großes Kompliment an Dich. Wir telefonieren ab Mitte November noch mal.
T.
________________________________________________________________________________

Mail aus 02-2000

Sehr geehrter Herr Kainzinger,
wie sie sich eventuell noch erinnern, hatten Sie mir im Frühjahr 99 meine TRX850 mit einer neuen Auspuffanlage und neuer Motorabstimmung optimiert. Ich bin im vergangenen Jahr mehr als 10.000 km mit viel Spaß gefahren. Heuer werde ich sicher weiter mir ihr durch die Lande fahren.
Nochmals herzlichen Dank, war eine Klasse Arbeit.
mfG
Martin G.
________________________________________________________________________________

Mail eines Kunden anlässlich eines EBAY Lagerabverkaufes (11-2003)
Hi!
Sind sie DER Herbert O. Kainziger? Der absolute Tuner-Gott???
Man man man, die von ihnen mod. Bikes sind so hammer geil! (Siehe R1 oder die Mega Haya)
Gruß, Alex!
________________________________________________________________________________

Mail aus 02-2002

P.S. Der Blade Motor in dem der von Ihnen „gemachte“ Kopf mit HRC Kolben drin ist, läuft immer noch und hat seit dem Umbau vor 2,5 Jahren 25000 km mehr drauf. Alles ohne Probleme bisher.
Gruss
Mike K.
________________________________________________________________________________

Mail aus 02-2002

i i’m a french guy of 24 years old
i have a kawasaki zx12r 2001
i love your hayabusa 1400, i read the article on the french magazine OPTION MOTO
do you have some others pictures of your superbes bikes ?
if i have a lots of money :-)) i’ll give you my zx12r and i let you ” Carte blanche ” like we says in France !!
you are a fantastic tuners !!!
i hope see you later !!
thanks for what you do for the motorcycles !
excuse me for my english but i don’t speake dutch 
________________________________________________________________________________

Mail aus 01-2002

Sehr gelungene Homepage. Es macht richtig Spaß bei Ihnen wieder reinzuschauen. Ich möchte mich nochmals bei Ihnen für die Arbeiten an meiner SP1 bedanken, hab riesigen Freude an meinem Hobel. Weiter so und viel Erfolg! Mit freundlichen Grüssen Axel G.
________________________________________________________________________________

Leserzuschrift zu:
Motorrad fuhr die Kainzinger-V-Fource mit 204 PS 
“Ich will Euch ganz herzlich zur Story mit der Kainzinger 1680 V-Fource gratulieren.
Was heißt hier Abo kündigen? Ich war im Juni schon drauf und dran, mein Kündigungsschreiben rauszulassen, weil mir von der Roller- und 125er Epidemie in Eurem Heft allmählich das Gesicht einschlief, und dann das! Endlich ein Bericht über ein ganz und gar nicht alltägliches Gerät, von dem sogar Mini Koch zugibt, daß es ihm die Hosen füllt. Als überzeugter Anhänger des rasenden Sofas – und ich habe von FLHTC über ST bis TL alles probiert habe ich den Bericht natürlich mit besonderem Vergnügen verschlungen. Wenn Yamaha mit der Vmax aufhört, werde ich ein ernstes Nach-SCHUBproblem haben (Betonung!). Okay,Gepäck is nich,aber wer partout mit seiner Dreizimmerwohnung in Urlaub fahren will, soll den Benz nehmen oder den gewohnten Komfort gleich daheim genießen.
Meine Gratulation auch an den Tuner. Hier in Frankreich gehen Vmax-Hinterreifen ja schon seit 1985 in Schall und Rauch auf, und dementsprechend ist die Tuning-Szene gut entwickelt. Aber Wertarbeit in dieser Vollendung war noch nie da. Obschon die Preisvorstellung jenseits von Gut und Böse liegt, wurde hier das technisch Machbare erstklassig präsentiert. Ein solches Schmankerl gehört in jedes Heft. Auch die Rubrik “Total normal’ sollte man bei besonders gelungenen Exemplaren etwas profunder angehen.
Womit Ihr hingegen sofort aufhören könnt, sind Roller und 125er. Es grenzt doch an Schizophrenie, wenn Ihr Euch auf sechs Seiten in Zugstufenfederratenprogressions-dämpfungsklicks ergeht, und eine Seite weiter mit der Vorstellung der neuesten Taschengeldverdunster um Neu- und Wiedereinsteiger buhlt, die auf den vorherigen Seiten nur Bahnhof verstehen. Sonst: gutes Heft, weiter so. Thema Entdrosselung von EuroMäxen: Wer braucht schon ein V-Boost in Form einer Klappe, die sauteuer ist und eh erst bei 6000 auftut?
Vergasertrennung raus, und die volle Marie steht ab Standgas zur Verfügung! Säuft wie ein Loch, aber geht wie’s Messer.”
Konrad Stöckli, Rixheim/Frankreich
____________________________________________________________________

Scott Trahan, USA mailte am 12 Nov. 1998:

“WOW, I read about your company in Motorcyclist magazine and I can’t put down the thing,it looks so sweet and the pull must be incredible”.
“Thank you for building on such well known bike,it need alittle fresh make over and in this case a complete redesign well done”.
________________________________________________________________________________

Mike Mitchell aus Lafayette, Louisiana USA mailte am 21 Nov. 1998

“Greetings! I saw the article in the Dec. Motorcyclist about your V-Max. The only other Max I’ve heard about that even comes close is Fritz Egli’s bike; however, your monster appears to be more of a real-world alternative to Hell on Two Wheels. Good job!”
________________________________________________________________________________

Ian Cameron, USA mailte am 20 Dec. 1998:

“I recently stumbled across an article in Cycle world on the chain driven big bore V-Max.I am very interested in this bike. Are there parts available to alter my own in this manner? Are you dealing with them or someone else in the USA? I must say that I found your designs far superior to that of others. I am impressed. For my bike, they must be your parts. Please let me know …….”
________________________________________________________________________________

Herr Menacher im Februar 99

“Doch mit der K(ainzinger)-Max gelang Ihnen der Überhammer. Dieser Bericht hat mich so beeindruckt, daß ich mir überlegt habe, ob ich mir eine normale V-Max kaufe”.
________________________________________________________________________________

Prof. Dr. Bernt Spiegel aus Edingen bei Heidelberg im Juni 1997

“Ich gratuliere Ihnen zu Ihrem unerhörten Gerät – beinahe hätte ich “schweres Gerät” geschrieben, aber das ist bei Ihrer 1680 mit dem Gewicht einer halb so starken 600er einfach nicht zulässig.
Ich werde es mir nicht nehmen lassen, das Ding demnächst bei Ihnen aus gebührender Entfernung zu betrachten, wenn Sie versprechen, es gut festzuhalten.
Und Gratulation auch zum nicht nur enorm hohen, sondern auch so breiten Drehmomentverlauf!”
________________________________________________________________________________

John Furbur im Oktober 1998:

“Mr Kainzinger, there is something that has been puzzling me for a while; the headpipe on your exhaust looks either like a Hindle headpipe, or an EXACT replica of it, and the constant Istonewalling’ from 2 Brothers on availability of the ‘newl exhausts, which has been going on for many months, has fueled this speculation further. Is this exhaust a Hindle, with 2 Brothers Kanisters I have done a system for a customer, similiar, but with single carbon can, with exzellent results. Thank you in advance for your honesty here, and congrats on a well-done MAX!”
________________________________________________________________________________

Colin Atkinson, Norfolk, England

“I take OPTION MOTO regulary and enjoyed very much the feature on your V-Max.
In fact, it is the best, I have ever seen. I have a 1996 black full power Max that I am
Doing a few things to, and would like to know where to purchase the very nice looking frame braces, that your bike features.
Hoping you can help me
PS. Keep up the exellent work!”
________________________________________________________________________________

Klaus K. aus Hirschaich, Bayern

“Anfang des Jahres hatten wir ein Telefonat, auf meine Frage nach dem technisch machbaren gaben Sie mir den Tip: “Warten Sie auf die Vorstellung in PS!”.
Das Warten hat sich voll gelohnt.
Was Sie aus einer ganz normalen V-Max gemacht haben, kann amn kaum in Worte fassen.
Solch eine unübertroffene Leistung (Vor allen das Drehmoment), da werden mit Sicherheit alle Branchenkollegen den Hut ziehen dürfen.
Wenn ich sie mir leisten könnte …”
________________________________________________________________________________

Albert S., 24.04.2000

Hallo Herr Kainzinger,
mein Mopped macht Riesenspass, Sie haben einen zufriedenen Kunden mehr!

Der Klang erscheint mir subjektiv kerniger als vorher, darueber habe ich
mich gefreut…welche Buchstaben auf dem Entschalldaempfer weisen denn
auf die ABE-Konformitaet hin? (Fuer Polizeikontrollen, TüV etc.)

Sollte sich die passende Gelegenheit bieten, werde ich Sie
weiterempfehlen und wenn ich spaeter mal bei einer anderen Maschine
nicht mit der Power zufrieden sein sollte, weiss ich, an wen ich mich
wenden muss.

Schoene Gruesse,
Albert S.
________________________________________________________________________________

T.M. 
Hallo Herr Kainzinger,
nachdem nun die Tuningarbeiten an meiner XXX vorläufig abgeschlossen
sind, möchte ich Ihnen ein kurzes Feedback zu den Modifikationen
zukommen lassen.
Am letzten Wochenende hatte ich die Gelegenheit mit einem erfahrenen CBR
1000 – Fahrer einige kurvenreiche Strecken (ca. 300 km) im Taunus zu
befahren. Das Motorrad hat zu jeder Zeit einfach nur Spaß gemacht und
ich konnte der CBR 1000 immer recht gut folgen (Er kennt sich auf den
Strecken wesentlich besser aus). Am Ende der Tour waren wir uns einig,
daß wir es haben “gut fliegen” lassen.

Das “gute fliegen” kommt aber nicht nur durch das sehr gute Fahrwerk,
sondern auch die “Motorprobleme” sind einfach verschwunden. Dies gilt
sowohl für die “verzögerte” Gasannahme unterhalb von 4.000 U/min als
auch für das schlechte Beschleunigungsverhalten im Drehzahlbereich
zwischen 4.500 und 5.500 U/min. Alle vorherigen Probleme und
Unzulänglichkeiten sind wie weg geblasen. Das Motorrad beschleunigt zu
jeder Zeit und in jeder Situation mit brachialem Schub. Zur Not muß man
einfach einen Gang tiefer schalten. Also auch hier haben sich
Luftfiltermodifikation, Nadelmodifikation und vor allem die Akrapovic
Auspuffanlage mehr als nur gelohnt.

Um es noch einmal mit ganz einfachen Worten zu sagen, daß Ding geht wie
die “Sau” und das Fahrwerk mach alles mit.

Also noch einmal vielen Dank für die Mühe, die Sie sich gemacht haben.
Es war meiner Meinung nach nicht ganz leicht mich wirklich zufrieden zu
stellen und hat Sie auch eine ganze Menge Zeit und Aufwand gekostet.

Hoffentlich sehen wir uns bald und denken über weitere Dinge nach.

Mit freundliche Grüßen

T.M.
________________________________________________________________________________

(Auszüge aus einem längeren Schreiben!)
Hallo Herr Kainzinger,
das vergangene Wochenende war sehr erfolgreich.
Platz 3
Schnellste Runde im Sprint: 1:54.77
Bei der anschließenden Leistungsmessung gab es dann einige “lange Gesichter”.
155,6 PS am Motor !!! und keine Manipulation gefunden :-))
Dennoch die Frage: Soll ich das nächste mal nicht doch ein “bitzeli” kürzer übersetzen?
Ich hab aus den Kurven raus immer ein wenig gegenüber den Ersten verloren.
Der eine hatte halt, was ich sehen konnte, hinten drei Zacken mehr drauf, aber auf dem Prüfstand mindestens 10 Rösser weniger.
Wenn ich die nächsten Rennen auch so gut Punkte, laufe ich Gefahr, das nächste Jahr in die A-Klasse aufzusteigen. Das will ich nicht unbedingt, denn die Jungs sind halt doch noch eine ganze Ecke schneller als ich. Und nur Hinten rumzufahren bringt wahrscheinlich nicht ganz den großen Spaß.
Mein Moped könnte schon mithalten, aber ich …….!!
OK, schau’n mer halt mal.
Gruß
M.
________________________________________________________________________________

Robert K., 14.03.2001
Sehr geehrter Herr Kainzinger,

ich habe den Tuningkit “C”, den Sie für die R1 entwickelt haben, bestellt
und dieser wurde bereits am darauf folgenden Werktag geliefert. Der Einbau
lief absolut problemlos und Dank der guten Anleitung ohne weitere Fragen.
Genau so muss es sein!

Das Ergebnis des Kits ist schlicht begeisternd. Wenn eine originale R1 ab
9.000 U/min anfängt an Drehfreude zu verlieren (es scheint fast so, als
würde sie nur noch warme Luft durch die Zylinder pumpen), so packt der
Kainzingerkit hier den Hammer aus: schiere Leistung, die bis zum Begrenzer
nicht mehr abfällt!

Fazit: Perfekt abgestimmtes Paket zur Optimierung einer Strömungsmaschine
zum fairen Preis!

MfG, / Best regards,

Robert K.
Dipl. Ing. (FH)

P.S: Ist der ABE-Endtopf anstelle des Racing-Topfes auf dem Racingkrümmer
(Akrapovic) montierbar? Und könnten Sie mir eine ABE-Bescheinigung eines
solchen ABE-Topfes freundlicherweise zukommen lassen?
________________________________________________________________________________

Lorenz B. , 09.03.2001
Hallo Herr Kainzinger,

Gestern war ich bei Ihnen und wir haben uns kurz über meine YZF 1000R
Thunderace unterhalten.

Ich mach mir noch meine Gedanken und werde bestimmt wieder bei Ihnen vorbei
schauen.

Ich wollte Ihnen nur ein Kompliment für Ihre Homepage machen, es ist eine der
schönsten und Informativsten Homepages die ich im Internet gefunden habe.

Mit freundlichen Grüßen
Lorenz B.
________________________________________________________________________________

Georg N. , 02.05.2001
Sehr geehrter Herr Kainzinger

Erst mal recht herzlichen Dank für die erfreulich hohe (gutmütige) Leistung
meiner R1.
Ich habe in der Zwischenzeit bereits 2000 km hinter mich gebracht.
Jedes Mal wenn ich eine Ausfahrt plane, kann sie nicht lang genug sein.
Es ist wirklich ohne Übertreibung (Fahrspass pur)!!!!!!!!!!!!

Sie werden die R1 den nächsten Winter für eine weitere Tuning-Stufe
bekommen.

mit freundlichen Grüssen
Georg N.
________________________________________________________________________________

Christoph C., 30.08.2000
Hallo Herr Kainzinger

endlich kann ich Ihnen mal einige Worte zu diesem herrlichen Umbau
schreiben.

Nach vorsichtigem abbrausen der ersten 1000km gings dann los. Kopf einziehen
und schauen was passiert. Als der 4 Gang bis in den roten Bereich ausgedreht
war (und das recht flott) wollte ich in den 5ten, das war der 5te und der
Tacho war bereits am Anschlag.
Wie Sie sagten, leistungsmäßig braucht man nichts mehr machen. Das langt
dicke.
Gruß

Christoph C.

(Auszüge aus einem längeren Schreiben!)
________________________________________________________________________________

  1. M., 11.08.00
    Hallo,
    ich habe mir letzten Winter bei Ihnen die Airbox und die Vergaserinnereien mit dem Zündrotor gekauft. Zuerst möchte ich durchgeben, dass ich höchst zufrieden bin wie meine R 1 nun läuft. Am schönsten am ganzen ist, dass die Leistungsentfaltung viel angenehmer ist als beim Serienzustand. Top Sache !!!! Meine Frage nun wäre: Sie haben an Ihrer Über-R I im “PS” an der Stell wo sonst die Spiegel wären kleine Karbonabdeckungen installiert. Gibt es sowas zu kaufen ?? Wenn ja würden Sie mir sagen wo und wie teuer ??
    Mit freundlichen Grüssen ein hochzufriedener P. M.
    P.s. Auch eventuelle andere Tuningteile in Ihrem Angebot, welche nicht im Internet sind ( z.B. PFM) würden mich interessieren.
    ________________________________________________________________________________

Bernd, 05.07.00
Hallo,

bei meiner PC 35 habe ich im letzten Winter Euren Optimierungskit Typ C mit Racing-Akrapovic bei meinem Händler Christian G. in S. montieren lassen.
Das Ergebnis entspricht exakt Euren Ausführungen.

Zugewinn an Spontaneität, Agilität und Drehfreudigkeit, besser hätte ich es nicht beschreiben können.

Das Leistungsdiagramm zeigt eine Steigerung von 91,1 auf 98,9 PS am Hinterrad, also auch hier Übereinstimmung mit Eurer Prognose.

Jetzt würde ich im nächsten Winter das Weihnachtsgeld auch gern wieder sinnvoll verprassen. Dabei denke ich an die im Kit D erwähnten, veränderten Nockenwellen. Fragen: 1. Ist damit eine weitere, spürbare Leistungssteigerung verbunden? z. Werden die Originalteile bei Euch behandelt? 3. Gibt es eventuell noch andere Ideen?

Gruss
Bernd
________________________________________________________________________________

R & C , 05.07.99
Hallo Herbert, hallo Jochen!

Bin begeistert, habe den R1’nsen etwas Paroli bieten können. Die Honda geht wie SAU!!! Leider wurde das Rennen dann abgebrochen weil in Hockenheim am Feuerwehrhaus der Verein “Liedertafel” ein Gesangsfest abhielt und sich vom LÄRM der Rennstrecke gestört fühlten. Auf dem Seriensport Prüfstand sind wir gewesen, der Mann war begeistert von der Drehmomentkurve der Honda(Ich natürlich auch). Da ich heute keine Runde auf dem kleinen Kurs fahren konnte, trainiere ich morgen im Club-Training.
Melde mich noch telefonisch. PS. Werde euch Beiden weiterempfehlen!!
R & C
________________________________________________________________________________

Michael T. , 05.07.99

Hallo ,
neues von der R1 Front:
Hockenheim großer Kurs, ohne Schikanen !!, in Richtung Ostkurve:
Tacho 304 km/h !!!!!! ca. 12.000 U/min ( Auf alle Fälle schon dunkelrot )
Serienübersetzung
(Dähne war den Tränen nahe)

gruß michael