PowerCommander Mapping -individuell erstellt

PowerCommander Mapping -individuell erstellt 2016-10-23T17:16:27+00:00

PowerCommander Mapping -individuell erstellt- wozu?

Fakten:

Das Mapping, das Sie beim Kauf des PowerCommanders erhalten oder Sie sich nach den Applikationen Ihres Motorrades auf den PowerCommander laden,
kann manchmal schon zu einer Verbesserung führen.

Da aber jedes Motorrad einer Baureihe unterschiedlich ist, können Abweichungen

  • des Zündzeitpunktes
  • der Steuerzeiten
  • der Verdichtung
  • der Abgasanlage (große Fertigungstoleranzen)
  • der Einspritzdüsen (Fertigungstoleranzen)
  • der Benzinzusammensetzung (von Land zu Land unterschiedlich)
  • Unterschiede
  • im Ansaugsystem
  • der ECU oder CPU (verschieden programmiert)

und vieles mehr zu einer eindeutig unterschiedlichen Gemischaufbereitung führen.


     Die Schlussfolgerungen:

  • 1. Motorräder einer Baureihe haben aus den genannten Gründen nach Erstellung eines individuellen Mappings immer eine andere Einstellung des PowerCommanders und erst damit über das gesamte Drehzahlband eine optimale Leistungsentfaltung!
  • 2. Bei Motorrädern mit Motortuning, anderen Komplettauspuffanlagen etc. ist die individuelle Abstimmung des PowerCommanders logischerweise noch wichtiger oder es werden niemals die möglichen Leistungswerte erreicht! Die Prüfstandssoftware zeigt z.B. sogar an, wie lange die Einspritzdüsen geöffnet sind. So erkennt man rechtzeitig, ob und wann z.B. Einspritzdüsen mit mehr Durchsatz benötigt werden.
  • 3. Es kann bei der Programmierung des PowerCommanders ganz speziell auf die Fahrweise und den Einsatzzweck eingegangen werden. So ist es möglich, einem Tourenfahrer ein Mapping zu erstellen, so dass das Motorrad wenig Kraftstoff verbraucht ohne dass irgendwelche Nachteile in Kauf zu nehmen sind.
  • 4. Der PowerCommander an einer 600er Rennsportmaschine wird logischerweise anders eingestellt wie der PC einer 1000er Rennsportmaschine.
  • 5. Der PowerCommander an einem Choppers ist auch wieder anders einzustellen.
  • 6. Der Fahrer einer Rennsportmaschine braucht für ein Regenrennen ein PowerCommander Mapping mit einer weichen, unaggressiver Gasannahme und mit einer möglichst sanften und linearen Kraftentfaltung
  • 7. Dem Fahrer einer Rennsportmaschine kann der PowerCommander so programmiert werden, dass der Motor bei bestimmten Gasgriffstellungen oder Drehzahlen aggressiver oder weniger aggressiv reagiert.

     All dies spricht eindeutig für die individuelle Abstimmung des Powercommanders!

  • Um bei jedem Motorrad die optimale Gemischaufbereitung und damit die optimale Leistung wie auch ein hervorragendes Ansprechverhalten zu realisieren, ist es empfehlenswert, jedes Motorrad mit einer Einspritzanlage (per montiertem PowerCommander) in einem PC Tuning Center speziell abstimmen zu lassen.
  • Zusätzlich hierzu ganz aktuell: PowerCommander „Individual“

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass verbaute und verwendete Tuning-Bauteile oder vorgenommene Tuning-Arbeiten ohne
TÜV-Gutachten / EG-ABE zum Erlöschen der Betriebserlaubnis des KFZ führen.