Yamaha BT 1100 Bulldog Motorrad-Tuning

Yamaha BT 1100 Bulldog Motorrad-Tuning 2017-06-06T19:09:34+00:00


Yamaha BT 1100 Bulldog Motorrad-Tuning Projekt

yamaha_bt1100_bulldog_bild_1_1



Einleitende Worte zu der Yamaha BT 1100 Bulldog Tuning Projekt Maschine!

Der Kunde hatte über längere Zeit bereits mit uns Kontakt und brachte erstmals seine BT 1100 im Juli 2008 zur 1. Leistungsmessung zu uns!

Sie war bereits mit anderen Kolben, umgeschliffenen Seriennockenwellen und einer Komplettauspuffanlage mit Akra ABE-Dämpfern ausgestattet und hatte bei unserer Messung 75,84 PS am Hinterrad und 96,17 Nm Drehmoment!



Im Juli des Jahres 2009 kam er wieder mit der BT 1100 Bulldog!

Er war zwischenzeitlich doch noch mal bei einem anderen Tuner!
Wir maßen nun bei der Leistungsmessung als Ergebnis dieses Tunings zusätzliche 5 PS und 6 Nm Drehmoment am Hinterrad!
(81,03 PS am Hinterrad und 102,56 Nm Drehmoment maximal)

Die Tatsache das „billig“ letztendlich nur teuer ist und es so nie zu seinen verlangten 100 PS am Hinterrad kommt
führte ihn dann doch wieder zu uns!

Unsere in 2008 und Anfang 2009 unterbreiteten Vorschläge waren ihm zwar einleuchtend, die Kosten aber „zu hoch“!

Nun aber realisierte er endgültig, dass es für „wenig Geld“ auch nur wenig Leistung geben kann!



Schlussfolgerungen und Fakten für das Tuning der BT 1100 Bulldog:

  • Die Maschine ist nun endgültig zur „ultimativen“ Leistungsbehandlung bei uns „gelandet“ und
    wir sollen möglichst 100 PS am Hinterrad oder mehr realisieren!
  • Anhand dieser Geschichte zeigt sich, dass „billig“ und unüberlegtes Handeln letztendlich nicht zum Ziel führt!
  • Der Kunde hat für die zwei vorausgehenden Maßnahmen zusammen zigtausende Euros ausgegeben und dann doch nur
    sehr bescheidene Leistungzuwächse erhalten!


     …
Nun zu unserem mit dem Kunden besprochen Maßnahmenpaket für die BT 1100 Bulldog!

  • Sportkolben mit einem Durchmesser von 98 mm und einer Verdichtung von 10,2 : 1 (die bisher verbauten Kolben hatten auch diesen Durchmesser, allerdings war das Verdichtungsverhältnis „nur“ 8,3 : 1)
  • Neu eingekaufte Seriennockenwellen sind per Laserschweißung mit einem speziellen Zusatzwerkstoff so aufgeschweißt worden, dass sich einlass- wie auslassseitig Ventilhübe von 12,4 mm und Steuerzeiten von 255° bei einem Millimeter Ventilhub schleifen ließen (die bis dato verwendeten, umgeschliffenen Seriennockenwellen hatten bei einem Ventilhub von 11,2/11,3 mm 240°/246° Steuerzeit)
  • Komplette Zylinderkopfbearbeitung, speziell der Ventile und vor allem der Brennräume!
    Unserer Meinung nach wird die Leistung in erster Linie im Brennraum realisiert (und nicht durch heftige Polierarbeiten in den Kanälen)!
  • Spezielle Ventilfedern, die eine Drehzahlanhebung auf maximal 8.500 U/min. ermöglichen!
  • Freiprogrammierbares Motorsteuergerät: Drehzahlanhebung auf vorerst 7.500 U/min. und Anpassung der Vorzündungskurve an die neuen Gegebenheiten!
  • Modifikation des Serienluftfilterkastens und der Ansaugtrichter, sprich Anpassung an den erhöhten Luftbedarf und das neue Drehzahlniveau!
  • Neubestückung der Serienvergaser, sprich Anpassung an die neuen Gegebenheiten!
  • Option: handgefertigte Flachschiebervergaseranlage (>ist aber erst dann wirklich eine tatsächliche und zu realisierende Option, wenn sich herausstellen sollte, das die Serienvergaser eine Leistungsbremse darstellen, sprich wenn bei plus-minus 90 PS am Hinterrad „Schluss“ ist)!


…   
Die Lei
stungsmessungen nach dem BT 1100 Motor Komplett-Umbau:

  • Die Bulldog hat bereits (nach unseren massiven motorinternen Modifikationen, siehe oben!) mit dem Seriensteuergerät wie auch den Serienvergasern und ohne große weitere Abstimmung nun über 95 PS und 116 Nm Drehmoment am Hinterrad!
  • Siehe: BT 1100 von 81,06 PS auf 95,22 PS und von 102,56 Nm auf 116,66 Nm am Hinterrad
  • Nun werden wir als nächsten Schritt das neue, frei progammierbare Steuergerät einsetzen und die Drehzahlbegrenzung auf vorerst 7.500 U/min. und dann eventuell auf 8.000 U/min. einstellen und mit den Vorzündungswerten experimentieren!
  • Zudem sind Versuche mit den Eingangsquerschnitten der Airbox wie auch mit den Trichterlängen angesagt und dazu muss immer die Vergaserbestückung anhand der Lambdawerte nachjustiert werden!


… 
Die abstimmungstechnischen Maßnahmen für die anvisierten 100 PS am Hinterrad

  • Die weiteren abstimmungstechnischen Maßnahmen, die zu den nun anliegenden 100,73 PS am Hinterrad und dem 120,08 Nm großen Maximaldrehmomentwert geführt haben:
  • Individuelle, zylindersequentielle Abstimmung der beiden Serienunterdruckvergaser bei allen optionalen Parametern, speziell bei den Düsennadeln und deren Position, den Hauptdüsen wie auch beim Schwimmerstand
  • Test verschiedener Vergaseransaugtrichter
  • Test verschiedener Luftfiltereingangstrichter
  • Benutzung eines Alternativsteuergerätes, bei dem die Zündzeitpunkte in Kombination mit den Drosselklappenpositionen und die Drehzahlbegrenzung frei einstellbar sind
  • Drehzahlanhebung auf die letztendlich sinnvollen und auch notwendigen 7.200 U/min.



Die Leistungsdaten nun im Detail und im Vergleich zu den Leistungswerten bei der 2. Anlieferung:

  • plus 11,69 PS am Hinterrad bei 3.873 U/min.
  • plus 16,96 PS am Hinterrad bei 6.000 U/min.
  • 100,73 PS am Hinterrad bei 6.840 U/min.
  • im Drehzahlbereich von 6.350 U/min. bis 7.200 U/min liegen mindestens 98 PS am Hinterrad an!


    …
Abbschließend noch diese Leistungsdiagramme:


Yamaha BT 1100 Bulldog Motorrad-Tuning Projekt Bilder:
Kolben Konstruktions-Zeichnung, Bilder der Kolben, der Brennräume mit Ventilen,
Steuergerät-Justage, Ventilfedern und der umgearbeiteten Nockenwellen.



Yamaha BT 1100 Bulldog Motorrad-Tuning Projekt Bilder:
Bilder der neuen USD-Gabel, des Öhlins TTX Stoßdämpfers und der extra
CNC gefertigten Gabelbrücken



Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass verbaute und verwendete Tuning-Bauteile oder vorgenommene Tuning-Arbeiten ohne
TÜV-Gutachten / EG-ABE zum Erlöschen der Betriebserlaubnis des KFZ führen.