KTM 1190 RC8 R Track Motorrad-Tuning

Startseite/KTM 1190 RC8 R Track Motorrad-Tuning
KTM 1190 RC8 R Track Motorrad-Tuning 2017-05-20T14:13:48+00:00


KTM 1190 RC8 R Track
Rennstrecken Motorrad-Tuning

k

Die Kunden KTM RC 8R im Anlieferungszustand



Kontaktaufnahme des Kunden in 10-2010:

     Hallo Herr Kainzinger,

     zuerst einmal herzlichen Dank für die fundierten Informationen rund um mein neues Renn-Bike, ich freue mich auf diese Zusammenarbeit.
     Angefügt ist die Pressemitteilung von KTM,…

     Grüße aus…
     H.F.


Mails des Kunden während/nach der Fertigstellung!

     Mail des Kunden vom 01.03.2011, nachdem er erfuhr, das die Maschine zwecks Einfahren auf den Prüfstand verbracht wird.

     Hallo Herr Kainzinger,
     ich bin bis morgen auf Dienstreise und schwer telefonisch erreichbar. Hinterlassen sie bei Bedarf eine Nummer und ich rufe schnellstmöglich zurück.
     Aber weiterhin maximale Erfolge !
     Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis.
     Gruss H. F.


                          Mail des Kunden vom 01.03.2011 nach der ersten Leistungsmessung (179,13 PS am Rad)

Klasse, so weiter machen !!!


Mail des Kunden vom 02.03.2011 zu der Leistungsmessung nach der zylindersequentiellen Abstimmung
(185,65 PS und 139,99 Nm Drehmoment am Rad)

Einfach Klasse, ihr seit anscheinend wirklich die Besten !!!


Von uns als Rennstrecken-Tuning Motoorad-Basis genutzt:
der komplette KTM RC 1190 RC8 R Superbike Kit


Die Maschine wurde verspätet erst in der zweiten Woche im März 2011 geliefert!

Das sorgte hier bei uns für eine gewisse Spannung, da der gesamte Arbeitsumfang sich erst beim Arbeiten an der Maschine herausstellen würde.

Wir waren auf einen heftigen Arbeitseinsatz vorbereitet und das war auch mehr als sinnvoll, wie sich herausstellen sollte!


Die eigentlichen Arbeitsvorgänge bei der KTM RC 8R in der Übersicht

 Das Motorrad wurde nach der Anlieferung auf die Arbeitsbühne verbracht und Verkleidung plus Höcker abgebaut

– dann wurde das Motorrad Stück für Stück weiter „entbeint“ als Voraussetzung für die Motorentnahme
– es mussten individuelle Drehteile für die Schwingenfixierung gefertigt werden
– das Motoröl wurde aus dem Motor plus Trockensumpftank abgelassen
– dann der Motor entnommen und auf die Werkbank verbracht
– die Ventildeckel und Zündkerzen wurden entnommen
– es wurden Fotos zu Dokumentation für den späteren Zusammenbau gemacht
– der Motor wurde teilweise zerlegt und ein spezieller Haltebock gefertigt
– dann wurde der Motor komplett zerlegt und erneut Bilder erstellt
– alle Bauteile wurden mit Kaltreiniger gewaschen
– die neue Getriebeperipherie wurde sofort durch Kitteile (Schaltwalze, Schaltfeder etc.) ersetzt
– die „Seriengetriebeteile“ wurden entnommen und beide Getriebewellen sofort mit den Kitzahnrädern bestückt
– beide Zylinderköpfe wurden komplett demontiert, gewaschen und danach die Brennräume und die Kanäle bearbeitet
– beide Kolbendächer sind CNC perfekt bearbeitet und bedürfen keiner Nacharbeit
– beide Zylinderköpfe wurden nach der Bearbeitung erneut sehr intensiv gewaschen
– es mussten der Einfachheit halber Teile der Montageanleitung über die eingekaufte Werkstatt-CD ausgedruckt werden
– es wurden dann die Zylinderköpfe mit den entsprechenden Kitteilen (Ventilfedern/Ventile etc.) neu aufgebaut
– vorab mussten die Ventilfedernunterteller nachkontrolliert und angepasst werden
– dann wurde neu aufgebaute Getriebe in das Gehäuse verbracht, die Ölpumpe verbaut und der Motor bis auf die Nockenwellen vormontiert
– dann wurde der „Serienkabelbaum“ entfernt und den Kitkabelbaum vorverlegt
– nun wurden die Zylinderköpfe vorbereitet zur Steuerzeiteneinstellung

(unsere Messungen ergaben, das die in den Kitunterlagen angegebenen Werte mit den mitgelieferten Einstellhilfen nicht eingehalten werden!)

Schlussfolgerung:
Eine Justage per Grandscheibe, einer Messuhr auf die jeweiligen Ventilteller und eine in der jeweiligen Zündkerzenbohrung war absolut notwendig!



Hier geht es weiter mit der Arbeitsbeschreibung:

– dann wurden die Nockenwellensteuerzeiten eingegradet
– dann der Motor weiter komplettiert
– dann der Motor ins Fahrwerk verbracht und verschraubt
– dann die Kabelbaumanschlüsse sortiert und verbunden
– die Antriebskette wurde mit einem neuem Nietschloss verbaut
– dann das neue Airboxunterteil verbaut und mit Sensorik und der Einspritzanlage komplettiert
– dann den Kühler und alle Wasseranschlüsse verbaut
– die Kühlanlage vorgefüllt
– die Auspuffanlage verbaut
– entsprechendes Motoröl in den Motor und in das Trockensumpfsystem gefüllt
– das Motorrad vorbereitet für das Einfahren auf dem Prüfstand Dynojet 250i mit Lasterzeugung per Retarder



Prüfstandsarbeit

Anmerkung! Der Motor startete am Montag, den 28.02.2011 gegen 20:00 Uhr sofort!
Ein sehr gutes Zeichen!
Kurz danach wurde der Ölstand kontrolliert und justiert!
Das Kühlsystem wurde kontrolliert und Kühlflüssigkeit nachgefüllt!
Am Dienstag, den 01.03.2011 wird der Motor einfahren und danach die Einspritzung per Powercommander V zylindersequentiell gemappt!



Am 01.03.2011 ab 11:00 Uhr

Der Motor wird nun intensiv eingefahren und danach das Öl/Filter gewechselt!



Die erste Leistungsmessung der RC 1190 RC8 R

ohne DB-Eater und mit dem Serienmapping und noch massiv zu fettes Gemisch: 179,13 PS und 134,15 NM am Rad

DA KOMMT NOCH ETWAS MEHR!



Die abschließenden Leistungsmessung am 02.03.11

185,65 PS am Rad und 139,99 Nm Drehmoment –(mit Slick!) gemessen

Motorleistung: 197,69 PS

Wir sind mehr als zufrieden!



Vergleichsmessung der KTM RC 1190 RC8 R Track mit einer sehr guten Ducati 1098R (auch mit 1.200 ccm Hubraum)

KTM 1190 RC8 R Track Rennstrecken Motorrad-Tuning Bilder:

Airbox, Akra EVO II Anlage


KTM 1190 RC8 R Track Rennstrecken Motorrad-Tuning Bilder:

Motoraubau aus dem Chassis


KTM 1190 RC8 R Track Rennstrecken Motorrad-Tuning Bilder:

Motorbauteile und Motorbauteile bearbeitet Teil I




KTM 1190 RC8 R Track
 Rennstrecken Motorrad-Tuning Bilder:

Motorbauteile und Motorbauteile bearbeitet -Teil II


KTM 1190 RC8 R Track Rennstrecken Motorrad-Tuning Bilder:

Prüfstandsarbeit


KTM 1190 RC8 R Track Rennstrecken Motorrad-Tuning Bilder:

RamAir Kanäle


nn

rc8r

PS Tester Volkmar Jakob auf der Kainzinger getunten KTM RC 8R beim PS Tuner GP 2012


Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass verbaute und verwendete Tuning-Bauteile oder vorgenommene Tuning-Arbeiten ohne
TÜV-Gutachten / EG-ABE zum Erlöschen der Betriebserlaubnis des KFZ führen.